Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Vollnarkose bei 3 Implantaten +Knochenaufbau?

Rainer
Rainer

Hallo Kathi,

es würde mich interessieren, was sowas kostet und was davon die gesetzliche Krankenkasse übernimmt,
Ausserdem wüsste ich gerne, wie ich einen kompetenten ZA/Kieferchirurgen finde.
Ich war kurz vor Jahresende beim Notdienst wegen Zahnschmerzen unter meiner OK-Brücke im Seitenzahnbereich und der ZA meinte, dass eine Extraktion von Zähnen unter der Brücke (2 von insgesamt 3 Zähnen) notwendig wäre und wenn ich ein Implantat haben möchte, vorher ein Knochenaufbau nötig ist.
Auf die Frage, wo ich einen kompetenten ZA finden würde, sagte er, dass mein Haus-ZA das auch machen könnte.
Nun kann ich den ja nicht frage: wie oft haben Sie das schon gemacht und beweisen Sie mir das auch.
Haben Sie irgendeinen Vorschlag? vielleicht Ihr ZA? wo hat der seine Praxis?
Grüsse
RAiner



Rainer
Rainer

Hallo Kathi,

es würde mich interessieren, was sowas kostet und was davon die gesetzliche Krankenkasse übernimmt,
Ausserdem wüsste ich gerne, wie ich einen kompetenten ZA/Kieferchirurgen finde.
Ich war kurz vor Jahresende beim Notdienst wegen Zahnschmerzen unter meiner OK-Brücke im Seitenzahnbereich und der ZA meinte, dass eine Extraktion von Zähnen unter der Brücke (2 von insgesamt 3 Zähnen) notwendig wäre und wenn ich ein Implantat haben möchte, vorher ein Knochenaufbau nötig ist.
Auf die Frage, wo ich einen kompetenten ZA finden würde, sagte er, dass mein Haus-ZA das auch machen könnte.
Nun kann ich den ja nicht frage: wie oft haben Sie das schon gemacht und beweisen Sie mir das auch.
Haben Sie irgendeinen Vorschlag? vielleicht Ihr ZA? wo hat der seine Praxis?
Grüsse
RAiner



Jutta
Mitglied seit 06. 05. 2010
35 Beiträge

Hallo,

ich habe bereits 11 Implantate auch mit Knochenaufbau. Ich würde das nur von einem Oralchirurgen oder Implantologen machen lassen niemals von einem normalen Zahnarzt.
Krankenkassen übernehmen nichts, nur eine Zuzahlung zu den Kronen und das ist herzlich wenig. Bei mir waren es voriges Jahr für 6 Kronen 750 Euro.
Ich muss sagen die Krankenkassen sparen sich tot an uns. Die Implantate halten sehr gut und anderen Zahnersatz müssten sie ständig reparieren lassen weil der öfters kaputt geht.
Zur Vollnarkose - würde ich nie machen lassen. Ich lag auch 4 Stunden auf dem Stuhl bei 3 Implantate oben und 3 unten.
Es ist auszuhalten, hinterher waren wir alle ko ich und der Zahnarzt.

Grüße
Jutta



Bibi
Bibi

Hallo,
ich habe eine Sitzung mit 6 Implantaten (Unterkiefer) und Knochenaufbau mit Knochenersatzmaterial vor mir. Ich habe mich für eine Vollnarkose entschieden, weil ich wohl sonst sehr verkrampft wäre. Ich habe große Angst vor dem Eingriff und vor evtl. Schädigungen des Nervs. Hast du einen provisorischen Zahnersatz erhalten bis die Implantate eingeheilt waren? Wie lange dauerte es bis endlich die Kronen eingesetzt werden konnten. Mein Implantologe rät mir von einem Provisorium ab, weil er befürchtet, dass ich die Einheilung der Implantate gefährde. Ich muss aber arbeiten und hätte dann unten nur noch die vordern 6 Schneidezähne. Damit kann ich mich nicht anfreunden. Für einen kleinen Erfahrungsbericht wäre ich dir sehr dankbar.
Grüße
Bibi



Franzi
Franzi

Hallo Bibi,

also ich hatte auch so einen Dämmerschlaf und wenn hier so einige schreiben, dass sie sich das Geld sparen, okay, gut, wenn man das mag... Ich bin froh über die Entscheidung, waren zwar auch 400 €, aber ich war entspannt und wenn man bei der OP entspannt ist, schwillt es lt. meinem Doc auch nicht so an. Und ich hatte vorher schreckliche Angst und hinterher habe ich mich gefreut, dass ich nichts mitbekommen habe und gut.

Ansonsten mit Provisorium kann ich nur sagen, dass ich eine durchsichtige Schiene trage. Meine noch vorhandenen Zähne sind zu sehen und die, die fehlen sind darin eingebaut. Nur aus der Nähe sieht man, dass ich da auf den Zähne "einen Schutz" habe. Mit dieser Beisserschiene - wird glaube ich auch Zähneknirschern für nachts angeboten - wird mein Knochenaufbau darunter geschützt und wenn die Implis kommen, dann die auch. Also vielleicht ist ja auch solch einen Schiene etwas für dich und dein Doc kennt diese Möglichkeit nicht? ...ist ja nur so eine Idee, weil mein Doc davor, diese Möglichkeit auch nicht kannte...

Schöne Grüße
Franzi



Bibi
Bibi

Hallo Franzi,
vielen Dank für den Tip. Das heißt, dass die Schiene den Knochenaufbau gar nichr belastet? Das wäre für mich wirklich eine gute Möglichkeit, werde meinen Implantologen bitten, so eine Schiene für mich anzufertigen. Die Implis werden bei mir gleichzeitig mit dem Knochenaufbau gesetzt.Ich glaube auch, dass es eine gute Entscheidung ist, diesen Eingriff unter Vollnarkose (Analgosedierung) durchführen zu lassen. Wie sah es denn bei dir in den ersten Tagen mit den Schmerzen aus und waren die Schwellungen extrem? Ich habe im Moment noch so große Angst, dass ich oft noch überlege, den Termin abzusagen. Aber es gibt kaum Alternativen. Und für eine herausnehmbare Prothese kann ich mich gar nicht begeistern, die habe ich momentan als Übergangslösung. Das ist kein Geschenk. Entweder ist sie locker oder ich habe schmerzhafte Druckstellen.
Viele Grüße
Bibi



Ina
Ina

Hallo,ich hätte da mal eine Frage.
Kann man denn mit dieser Schiene richtig kauen,oder darf man das noch nicht,bis alles eingeheilt ist?



Franzi
Franzi

Hallo Bibi,

also bei mir wurde erst einmal nur Knochenaufbau gemacht, die Implis folgen in ca. 6 Monaten.

Die Schiene soll wohl den Druck von dem Knochenaufbau nehmen, damit der "gut und richtig wächst".

Am schlimmsten sah ich wirklich am 3.ten Tag aus, da hatte ich 1,5 Augen geschwollen und bischen blau. Aber ich habe fleißig meine Schmerzmittel genommen und habe nicht einmal Schmerzen gehabt. Zusätzlich habe ich noch Arnica genommen, das hat gut beim Abschwellen geholfen.

Ich hatte vorher gut eingekauft und konnte nach 6 Tagen auch wieder unter die Leute.

Mit der Schiene kann man eigentlich ganz gut kauen und abbeißen. Man muss nur ab und an die mal abnehmen und mit Wasser spülen, damit nicht die Petersilie drunter hängt. Am Anfang bischen lispeln, aber nach 1 bis 2 Tagen alles gut.

Schöne Grüße
Franzi



Franzi
Franzi

Hallo Ina,

ich kann damit gut kauen. Äpfel schneide ich in Spalten und dann kann ich es gut abbeißen. Alles andere ist überhaupt kein Problem. Nur manchmal kurz die Zähne ohne Schiene spülen und die Schiene, damit alle Essenskrümel auch weg sind...

Ist ja zum Glück nur ein Übergang und die Schiene sehen andere nur, wenn sie ganz ganz nah sind. Und wer ist das schon....

Schöne Grüße
Franzi



Tonja
Tonja

Hallo Franzi,
bin eigentlich in der gleichen Situation wie du, habe auch diese Woche einen Knochenaufbau (Block aus Beckenkamm) bekommen für 2 Implantate in der Oberkieferfront. Implis kommen auch ca. Nov. rein. Ich habs beim Kieferchir. machen lassen mit Vollnarkose, bin bis jetzt super zufrieden, hatte wenig Schmerzen, auch am Becken wars(ist es) auszuhalten, habe mein Provisorium auch gleich wieder eingesetzt bekommen, wurde passend geschliffen, somit brauchte ich auch direkt nach der OP nicht ohne Zähne vor die Türe. Also für alle Mitleser: Ist alles machbar, auszuhalten und gar nicht soo schlimm!!!
L.G. Tonja