Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Streit mit Zahnarzt wegen Prothese

Jungeoma
Mitglied seit 16. 02. 2020
4 Beiträge

Guten Abend. Ich schreibe mit mal meine Probleme von der Seele. Und bitte um Hilfe.

Juli 2019 hatte ich einen schweren Autounfall. Meine Zähne waren vor den Unfall schon echt eine Ruine. Jetzt danach noch schlimmer. Als es mir endlich besser ging, ging ich zum Zahnarzt. Er empfahl mir eine vollprothese und sagte alle äußer 1 unten müssen raus. Lieber das als so weiter zu leben. Ich bekam Papiere mit und ging zu meiner Krankenkasse. Sie bezahleb bei mir zu 100% durch härtefall und meine Zahnzusatzversicherung.

Ich musste zum Chirurg der mit mir alles besprach wegen den Zähne ziehen.

Heute war ich wieder beim Zahnarzt. Es war die Hölle. 1 kam wieder ein anderer Zahnarzt und eine Praktikantin rein, die mir Abdrücke machen sollte. Ich war nur am würgen. Dann sagte er wir machen kleinere.. Also wieder neuer Abdruck. Wieder unten.. Ich wieder am würgen.. Er wurde richtig laut und schrie mich an ich soll mich nicht anstellen. Es musste dann abgebrochen werden. Er sagte das wird alles nichts m ich bekomme keine Prothese sondern ein klebeding ausm internet was er mir beim nächsten termin erklären wollte. Das Ding hat nur 10 Zähne oben wie unten. Ich verneinte das und sagte ich bespreche es mit meiner Krankenkasse und den KieferChirurg. Er wurde wieder laut und meinte er würde alles der ikk zurück schicken.

Eine Prothese hat bei mir kein Sinn sondern nur so ein Ding was man an den Kiefer klebt..

Meine Krankenkasse sagte ebend am tel mochte eine Beschwerde von mir bei einer Zahnärztlichen kasse einrichten.

Morgen habe ich um 8:45 den Termin beim kieferchirurg. Das wollte mein Zahnarzt für mich absagen.. Darf er das einfach in meinem Namen?

Ich bin gerade fix und fertig und ratlos auch wenn meine Krankenkasse sagt das alles gut wird



Jasmin
Mitglied seit 31. 08. 2017
55 Beiträge

Liebe Jungeoma,

dieser Zahnarzt kann und darf das gar nicht entscheiden für Sie. Eine absolute Frechheit, Sie so zu behandeln. Ich hoffe, Sie haben den Termin beim Chirurgen wahr genommen. Bleiben Sie weiter mit Ihrer Krankenkasse im Dialog - verweisen Sie auf das Patientenrechtegesetz - und suchen Sie sich einen anderen Zahnarzt.

Ich hoffe für Sie, dass es zu einem guten Ende kommt.



Jungeoma
Mitglied seit 16. 02. 2020
4 Beiträge

Ich denke mal das ich morgen dort umsonst hin fahren werde. Werde aber alles dort erklären.

Ich habe mein ganzen Mund immer noch voll vom den abdrücken und mein Zahn ist abgebrochen Vom raus ziehen



Jasmin
Mitglied seit 31. 08. 2017
55 Beiträge

Dann möchte ich Ihnen raten, rufen Sie dort vorher mal an, dann erfahren Sie Näheres. Ich denke nicht, dass man die Frechheit besessen hat, Ihren Termin abzusagen. Wenn doch, informieren Sie Ihre Krankenkasse, dass Sie sich einen neuen Zahnarzt suchen. Kopf hoch … Sie haben auch Rechte.

Wenn Sie nicht alleine weiter kommen, schreiben Sie mir bitte eine Mail an: givemeasmile13@web.de .. ich werde sehen, was ich für Sie tun kann.

LG und nicht den Kopf hängen lassen, Sie schaffen das!!!



Jungeoma
Mitglied seit 16. 02. 2020
4 Beiträge

Vielen Dank. Rufe erst um 8 dort an da ich ja auch eine Stunde dort hin fahre.

Sollte der Termin abgesagt worden sein Suche ich mir einen neuen zahnarzt.. Muss dann meine Papiere aus der Praxis holen... Ich melde mich morgen vielen dank



Martin S.
Mitglied seit 17. 02. 2020
4 Beiträge

Hallo jungeoma,

ich würde Dir raten einmal zu einem Gutachter zu gehen! Da kann man klar stellen, OK das ist der Stand, ja und die Zähne müssen wir wirklich ziehen oder es gibt noch eine andere Möglichkeit! (Stiftzahn udgl.) Zahlt u.U. die GKV. Falls es da noch Unklarheiten geben sollte!
Der Gutachter wird für das Gutachten bez. nicht für den Zahnersatz der richtig teuer werden kann! Wenn es dann Probleme gibt können die richtig heftig werden.

>Hat die Zahnzusatzversicherung den schon zu gesagt wie umfangreich sie sich beteiligt? Da erst einmal nachfragen was sie wirklich übernehmen bevor .. <
Bei so etwas ist es >absolut zwingend< sich eine Zweit- / Drittmeinung zu holen!
Ich hatte das gleiche Probleme bei der ersten Zahnärztin - ja sie brauchen mind. X Implantate. Jetzt machen wir erst einmal ein Panoramabild usw.. Ja und als ich nicht so richtig wollte wurde die Zahnärztin so richtig laut..
Ich bin übrigens auch bei der IKK versichert, Hilfe hat man da nicht wirklich zu erwarten! Klar sagen die es wird alles gut!
Wenn bei Dir die Verbraucherzentrale in der Nähe ist, die beraten zum Thema Zahnersatz!
Am besten ist immer eine Empfehlung von anderen Patienten (Verwandtschaft .. usw..). Der Zahnarzt darf nicht so einfach Termine von Dir bei einem anderen Arzt absagen!
Du schreibst zwar junge Oma (Alter ? über /unter 50 j. ?) - allerdings eine Haftprothese? Man könnte an wenigen Implanten eine Oberkieferprothese im Oberkieferbereich fest machen! (Zahnzusatzversicherung -> Implantate ? Die Krone auf dem Implantat hat bei mir die Kasse bez.). Ob eine andere Alternative Teleskopkronen möglich ist?
Wenn Dich der Zahnarzt anschreit ist dies ein zwingender Grund den Zahnarzt zu wechseln!!! Da trifft man keine guten Entscheidungen bei so einem "Klima" Patient <-> Arzt!
Alles Gute !



Jungeoma
Mitglied seit 16. 02. 2020
4 Beiträge

Heute war ich beim kieferchirurg und er behandelt mich weiter. Ich soll meine papiere morgen abholen und dort hin bringen. Doch leider müssen meine Zähne alle raus. Es ist für mich OK.. Wenn ich im nowember das Geld habe werde ich mir Implantate setzen lassen. Ich hoffe das es alles klappt. Ich laufe jetzt mit 14 kaputten Zähnen rum. Oben wie unten da ich jetzt das Geld nicht habe um alles machen zu lassen.. Ich bin erst 40 und bin froh wenn ich eine Prothese habe um mein Mund und meine Arbeit vernünftig ausüben kann.



Martin S.
Mitglied seit 17. 02. 2020
4 Beiträge

Hallo JungeOma,

ich würde Dir raten den Kieferchirurgen einmal anzusprechen! Er kann Dir bestimmt einen guten Implantologen empfehlen! Allein nur im Internet suchen ist schwierig! Da sind alle perfekt und super gut! Ich habe da einmal eine richtig schlechte Erfahrung machen müssen! Da hofft man auf Hilfe und erlebt eigentlich das Gegenteil!
In der Realität könnte dies dann u.U. anders aussehen! Ich habe für ein Implantat ca. 1500 € bez. die Krone dazu hat die IKK übernommen! Bei einem vollständigen Zahnersatz wie bei Dir wären dies im Oberkiefer vier und das Gleiche dann im Unterkiefer!
Nun bis November ist es noch ein ganzes Stück. hin!
Mein Problem ist da deutl. kleiner. mal sehen was meine Spk. (Vorf.). sagt!

Alles Gute!



  • 1