Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Antwort auf: Prothese - Vorsicht Ärzte!!!

Sie sind momentan nicht bei implantate.com registriert und eingeloggt. Daher schalten wir Ihren Beitrag erst nach eine kurzen Kontrolle frei. Wir freuen uns auf eine aktive Teilnahme am Forum und empfehlen Ihnen, sich bei implantate.com zu registrieren. So werden Ihre Beiträge sofort freigeschaltet.

HIER geht es zur Registrierung

Schon registriert? Hier geht es zum Login.

Vorschau Zurück

Prothese - Vorsicht Ärzte!!!

Rocas
Rocas

Vielleicht erinnert sich die/der Eine oder Andere noch an mich. Mir sollten alle OK-Zähne gezogen werden und ich sollte mit meinen 52 Jahren mit Vollprothese leben.
Nun habe ich so 5 Ärzte besucht, jeder einen anderen Vorschlag. Wobei die Prothese bei 4 bestätigt wurde. Tlw. jedoch mit restlichen Zähnen.
Nun bin ich in Behandlung bei einem Arzt. Der mir eine Vielzahl der Zähne erhält und ich komme ohne Prothese aus. Also nur Brücken und Kronen. Das heißt auch keine Gaumenplatte.
Wie unangenehm so ein Teil im Mund ist verspüre ich im Moment da ich das Provisorium - mit tlw. Platte trage.
Da hätten mir verantwortungslose Ärzte die Zähne gezogen, bloß weil es ihnen um die Mühe gewesen ist. Ich halte das für unfassbar - mein neuer Zahnarzt übrigens auch.
Also vorsicht vor schnellen entfernen bestehender Zähne. Da gibt es ziemlich üble Burschen unter den Zahnärzten.
Gruß Rocas
PS: ich freue mich jetzt riesig über die Lösung, trotz der Behandlung. Habe ein richtig neues positives Lebensgefühl.



Charly
Charly

Hallo,

ich wollte nur mal sagen, dass ich auch eine Vollprothese habe mit Gaumenplatte und ich bin 21 (!!!!) Jahre JUNG!

Mir wurden oben auch ALLE Zähne bzw. deren Reste entfernt, andes ging es nicht.

Bekomme dann im März eine Teilprothese, die auf 4 Implantaten befestigt wird...

Ich wäre also froh, wenn mir diese Prozedur erst mit 52 widerfahren wäre!

Lg



Rocas
Rocas

Hallo Charly,

woher weißt Du dass es nicht anders ging? Mir wurde auch gesagt es geht nicht anders. Jetzt geht es eben doch.
Ich glaube Dir, dass Dir die Situation lieber wäre mit 52 als mit 21. Aber mir ist diese Situation nun eben mal mit 65 lieber als mit 52.

LG Rocas



Marina Hellmich
Marina Hellmich

wieveil kostet Sie die Prothese mit 4 Implantaten?



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4036 Beiträge

Hallo,
ob das auf Ihre Situation zutrifft, weiss ich nicht. Aber: Wer auf nicht-erhaltungswürdige Zähne feste Brücken setzt, macht den Patienten natürlich zufrieden, aber nicht lange.
B. Zahedi



Rocas
Rocas

Bei mir gehen keine Implantate, wegen des schwachen Kieferknochens. So wäre die finale Lösung die Prothese mit Gaumenplatte gewesen.

Selbst wenn ich diese Situation nur um 5 oder vielleicht sogar um 10 Jahre verzögern kann ist mir damit geholfen.

Und ich denke, Ärzte sind verpflichtet ihre Patienten zu deren Wohl zu beraten. Und eine Prothese mit Gaumenplatte kann nie mein Wohl sein, wenn man es mit Brücken und Kronen vermeiden hätte können.

MfG Rocas



Charly
Charly

Hallo Rocas,

ich weiß, dass es nicht anders ging, weil ich in meinem Leben hunderte Male beim ZA war. Und mir der Zeit sind alle Zähne oben ausgefallen und abgebrochen.

Ich hatte im OK keinen Zahn mehr, kaum noch Knochen und somit war auch meine Lebensqualität SEHR eingeschränkt!

Von daher kamen nur Implantate oder eine Vollprothese in Frage! Also habe ich mich für Implantate entschieden. Die OP und die endgültige Prothese nächstes Jahr kosten mich fast 10.000 Euro aber das ist es mir Wert! Habe alles unter Vollnarkose machen lassen. Diese Kosten hat meine Krankenkasse übernommen, da ich Angstpatientin bin (verständlich nach so vielen ZA Besuchen und Wurzelfüllungen an JEDEM Zahn!).

Ich kann endlich wieder lachen und das ist für mich unbezahlbar!

Lg
Charly



Hany
Hany

Hallo Rocas,

in der Regel wird kein Zahnarzt einen erhaltungswürdigen Zahn ziehen, wenn 4 ZÄ dafür waren , dass für Sie eine Vollprothese die beste Lösung(außer Implantate) ist , ist schon ein Indiz für die Nichterhaltung der Zähne.
Eine Vollprothese kostet über die Kasse ca. 550 , eine drei gliedrige Brücke im Fronzahnbereich ca. 800 Euro.
Außerdem sind Implantate fast bei jedem(nicht extrem Raucher, bei Osteporose, bei schlecht eingestellte Zucker/Patienten, und schlechter Mundhygiene) möglich.
Bei schmales Knochenangebot , wird der Knochen breiter gemacht ,bei zu wenig Knochenhöhe wird Knochenaufbau erhöht, im Oberkiefer ist die vertikale Knochenerhöhung durch Sinuslift deutlich einfacher als im Unterkiefer.

Gruss



Rocas
Rocas

Hallo noch mal,

Tatsache ist, dass mir Zähne gezogen hätten werden sollen, die jetzt erhalten werden. Mir wollten nicht alle befragten Zahnärzte alle Zähne ziehen, nur zwei davon.

Die Lösung mit Implantaten kann immer noch gemacht werden, wenn ich keine Zähne mehr habe.

Nur zur Kenntnis, ich bin Privatpatient. Die Prothese wäre auch wesentlich teurer gekommen, die Kronen/Brücken allerdings auch.

Unterstelle auch keine finanziellen Interessen - schreibe nur VORSICHT, OFT WIRD ZU SCHNELL MANCH EIN ZAHN GEZOGEN.

Mehr soll mein Post nicht aussagen.

Lieber einen vierten oder auch fünften Arzt fragen, bevor man sich Zähne entfernen lässt - habe ich gelernt!

LG Rocas



Charly
Charly

Hallo nochmal,

richtig, man soll schon mehrere Ärte befragen.

Bei mir war aber leider im OK KEIN Zahn mehr erhaltungswürdig.

Deshalb die Implantation!

Weiterhin alles Gute für Sie!

Lg
Charly