Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Nickelallergie = Titanallergie??

Susanne
Susanne

Hallo,
ich habe eine Nickelallergie und noch kein Implantat. Das wird aber in den nächsten Wochen gesetzt.
Nun habe ich im Internet gelesen das Leute die eine Nickelallergie haben, eine Titanallergie kriegen könnten.
Jetzt bin ich unsicher und frage mich ob ich nicht ein Zirkonimplantat nehmen soll?

Wer weiss Rat?



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

Allergien auf Titanimplantate sind extrem selten. Eine Kreuzallergie zu Nickel existiert nicht.
Gruß
B. Zahedi



nina3333
nina3333

Hallo! Ich würde sogar mal behaupten, dass es noch nie eine wirklich nachgewiesene Allergie auf Titan gab....Titan verwächst völlig mit dem Knochen und ist superverträglich.....



Thomas s.
Thomas s.

Ja Titan wächst im Knochen ein, und was passiert wenn Titan mit Mundspeichel in Berührung kommt, entstehen dort nicht unter Umständen Mündströme, und was könnte das auswirken. Meines Wissens ist das noch nicht wissenschaftlich geklärt.

Thomas s.



nina333
nina333

Also, Thomas, wenn du so ein Skeptiker bist, dann lasse dir lieber kein Implantat machen. Da hat der Implanteur dann nur Ärger mit dir...
Millionen Menschen laufen mit Titanprothesen rum und haben keine Probleme damit...



Thomas s.
Thomas s.

Hallo, leider verwässern solche Antworten (nina333) dieses Diskusionsforum, ich hatte auf mein Posting auf fachliche, wissenschaftliche Beiträge gehofft.
Mittlerweile erhöht sich die Zahl der Implantat-Nutzer rasant, durch bessere Preisangebote und Nachfrage. Leider steigt auch damit die Zahl der Problemfälle. So sollten diese Fragen auch im Rahmen dieses Forums ihren Platz haben.
Gruß Thomas



Ingrid
Ingrid

Hallo, es ist leider immer wieder die selben Sprüche solange etwas wissenschaftlich nicht nachgewiesen ist kann diese Allergie nicht sein.
Ich habe aber am eigenen Körper dieses erlebt und habe mir die Titanimplantate 2000 entfernen lassen und siehe da meine Beschwerden haben sich gebessert. Vor 2 Jahre habe ich mir dann Zirkonimplantate setzen lassen.
Warum werden dann mittlerweile immer mehr Metallfreie Arbeiten angeboten?
Gruß Ingrid



Ralf Faulhaber
Ralf Faulhaber

Hallo Ingrid
Wie ist den Deine Erfahrung mit Deinen Zirkonimplantate ?
Für das Einwachsen, hast Du ja auch sicher für ca. 2 Monate eine Schutzschiene im Mund tragen müssen. Wie war das ?

Danke
Gruß
Ralf



Ingrid
Ingrid

Hallo Ralf
Ich habe das ältere System (sprich zwei geteilt).
Da braucht man keine Schiene zu tragen. Aber ich kann mir nicht vorstellen das diese Schiene sehr unangenehm ist. Bei mir wurde durch eine Schiene eine Bißerhöhung durchgeführt und diese musste ich auch 6 Monate den ganzen Tag tragen. Am Anfang wird man etwas undeutlich sprechen aber das vergeht mit der Zeit.

Gruß

Ingrid



Thomas s.
Thomas s.

Hallo Ingrid,
sind denn die Beschwerden seit den Zirkonimplantaten komplett verschwunden?
Danke Thomas