Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Antwort auf: Nervbeschädigung

Sie sind momentan nicht bei implantate.com registriert und eingeloggt. Daher schalten wir Ihren Beitrag erst nach eine kurzen Kontrolle frei. Wir freuen uns auf eine aktive Teilnahme am Forum und empfehlen Ihnen, sich bei implantate.com zu registrieren. So werden Ihre Beiträge sofort freigeschaltet.

HIER geht es zur Registrierung

Schon registriert? Hier geht es zum Login.

Vorschau Zurück

Nervbeschädigung

Nika
Mitglied seit 30. 09. 2021
2 Beiträge

Hallo zusammen

Ich habe mir im Ausland Implantate setzen lassen.
Im Unterkiefer wurde mir ein einzelnes Implantat gesetzt beim bohren hatte ich plötzlich blitzartig austretende starke Schmerzen welche breitfächrig über die gesamte Lippe strahlten.
Ich äußerte meine Schmerzen aber es wurde ein weiteres kurzes Mal gebohrt und die Schmerzen widerholten sich.
Das Implantat wurde eingebracht und verschlossen.
Als die Betäubung auch am nächsten Tag nicht weg war hat er das Implantat zurück gedreht.
Das war vor 3 Tagen seither ist diese Seite taub.
Auf dem Röntgenbild und auch auf dem CT kann man sehen das der Nerv getroffen wurde.
Der Arzt hat keine weiteren Maßnahmen ergriffen.
Da ich jetzt noch nicht zu Hause bin sondern im Ausland deren Sprache ich nicht spreche untergebracht abgelegen eines Zentrums und meine Rückreise ist in 4 Tagen bis dahin habe ich keine Möglichkeit zu handeln.
Vielleicht hat jemand von euch Erfahrungen oder kennt jemanden dem das auch passiert ist ich habe fürchterliche Angst das diese Taubheit für immer ist.

Eure Erfahrungen würden mir vielleicht schon weiter helfen.

Vielen Dank Nika



Agnes
Mitglied seit 25. 10. 2008
350 Beiträge

Das kann aus der Ferne und ohne dass die Aufnahmen hier eingestellt wurden, nicht beurteilt werden.

Sollte jedoch auf dem Rö-Bild bzw. auf dem CT zu sehen sein, dass das Implantat den Nervkanal oder den Nerv berührt, ist das eine schwere Komplikation.

Info hier:
https://www.implantate.com/nervverletzung-durch-implantate.html
"Bei Implantaten, die in den Nervkanal reichen ist aber die umgehende Entfernung bzw. Ersatz durch ein kürzeres Implantat indiziert, um überhaupt eine Regeneration zu ermöglichen"



Nika
Mitglied seit 30. 09. 2021
2 Beiträge

Vielen Dank für Ihre Antwort
Der Zahnarzt meint mit dem Zurück drehen sollte jetzt eine Besserung eintreten.
Am Montag bin ich wieder zu Hause und suche mir Hilfe.



Stern77
Stern77

Bei mir ging es gut. Zum Glück! Der Nervkanal wurde leicht angebohrt, zum Glück aber eine kürzere Schraube gesetzt. Natürlich hat man mir das verschwiegen. Aber eine zweite Meinung sagte mir das über das DVT. Nach ca. 2,5 Monaten hatte sich der Nerv erholt. Jetzt ist alles gut. Aber denke Zeit spielt eine grosse Rolle.



  • 1