Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Kribbeln, Brennen und Taubheitsgefühl in der linken Backe 10 Tage nach Setzen einer Krone auf Implantat

Peter Sauer
Peter Sauer

Mein 27-jähriger Sohn hat im Januar/Februar im hinteren linken Unterkiefer ein Implantat gesetzt bekommen. Etwa im Mai hat er eine sogenannte Regenbogenhautentzündung gehabt, deren Ursache der Augenarzt nicht hat herausfinden können. Letzte Woche nun, 10 Tage nach Einsetzen der Krone auf das Implantat hat mein Sohn nun Schmerzen im Nebenhöhlen und Stirnhöhlenbereich bekommen, die ihn glauben ließen, dort eine Entzündung zu haben. Der HNO-Arzt hat jedoch nach Röntgen nichts feststellen können. Vor ein paar Tagen kamen nun Taubheitsgefühle und Kribbeln - wie nach einer Zahnarztspritze - in der linken Backe hinzu, die schließlich bis über das Auge zogen. Der Neurologe hat zum Ausschluss eines Hirnschlages, eines Tumors, multipler Sklerose, Aids und dergleichen CT und MRT des Kopfes sowie Komplettblutbild und Entnahme von Rückenmarksflüssigkeit gemacht und nichts gefunden.
Können die Symptome vielleicht doch mit dem Implantat und/oder der Krone zusammenhängen ?
Für eine Antwort und einen Ratschlag wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen !
Peter Sauer



gerda260756
Mitglied seit 24. 10. 2008
399 Beiträge

hi peter

ich würde sagen ja ...kommt vom implantat...habe nur prob mit dem gesichtsnerv und taubheitsgefühl...und die nase tut permenend weh und kann sie nicht mehr schnäuzen...frage ! hat er schmerzen da wo implantat ist ?was sagt der implantologe zu dieser geschichte ?

gruß gerda



Joachim Wagner
Joachim Wagner

Hallo Herr Sauer,

Mein 27-jähriger Sohn hat im Januar/Februar im hinteren linken Unterkiefer ein Implantat gesetzt bekommen. Etwa im Mai hat er eine sogenannte Regenbogenhautentzündung gehabt, deren Ursache der Augenarzt nicht hat herausfinden können.
--- vermutlich hatte Ihr Sohn ein Schmerzereignis im Auge hatte, und der Augenarzt dazu Entzündung der Iris gesagt hat, ohne 100% sicher eine Entzündung zu sehen.

Letzte Woche nun, 10 Tage nach Einsetzen der Krone auf das Implantat hat mein Sohn nun Schmerzen im Nebenhöhlen und Stirnhöhlenbereich bekommen, die ihn glauben ließen, dort eine Entzündung zu haben. Der HNO-Arzt hat jedoch nach Röntgen nichts feststellen können.
--- lesen Sie mal hier: http://www.zahnfilm.de/af/index.php?option=com_content&task=view&id=443&Itemid=2

Vor ein paar Tagen kamen nun Taubheitsgefühle und Kribbeln - wie nach einer Zahnarztspritze - in der linken Backe hinzu, die schließlich bis über das Auge zogen.
--- das ist nun glasklar ein neurologischer Befund. Und wenn ich mir die 2 anderen Ereignisse anschaue; dann ist das zusammengezogen nichts anderes als eine Erkrankung des 2. Astes des Trigeminus links, Fachbegriff: Neuropathie Trigeminus mit etwas atypischen Erscheinungen.

Ein Zusammenhang mit dem Implantat ist sehr unwahrscheinlich, denn der 3. Ast (Unterkiefer) ist ja gar nicht betroffen.

Der Neurologe hat zum Ausschluss eines Hirnschlages, eines Tumors, multipler Sklerose, Aids und dergleichen CT und MRT des Kopfes sowie Komplettblutbild und Entnahme von Rückenmarksflüssigkeit gemacht und nichts gefunden.
Können die Symptome vielleicht doch mit dem Implantat und/oder der Krone zusammenhängen ?
Für eine Antwort und einen Ratschlag wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen !
--- Es ist wichtig, dass ernsthafte Krankheiten vom Neurologen ausgeschlossen werden konnten. Deshalb kann jetzt Entwarnung gegeben werden: Neuropathien des Trigeminus sind gar nicht so selten und sollten nach Möglichkeit erst dann behandelt werden, wenn erhebliche Schmerzen dazukommen.

Viele Grüße

Joachim Wagner
Zahnarzt
http://www.zahnfilm.de



Peter Tschuschke
Peter Tschuschke

Sehr geehrter Herr Sauer, bitte lassen Sie mich wissen, welche Entwicklung die Beschwerden Ihres Sohnes und deren Behandlung genommen haben. Ich behandle jemanden mit sehr ähnlichem Beschwerdebild.
Gruß! Peter Tschuschke



p.brommont
p.brommont

sollten sie erfahrung mit nervenschädigungen nach implantatsetzungen haben wäre das sehr gut, denn meine frau hat sei etwa 5 monaten kein gefühl mehr im unterem kieferbereich lippe eingeschlossen implantate üben nach röntgenbefund ( 2 d ) keinen druck aus was kann man tun?



Katharina S.
Katharina S.

Auf jeden Fall eine Computertomographie!
Bei mir war auf dem Rö.Bild nicht zu ersehen,dass der Nerv komprimiert ist, wohl aber auf dem CT-Bild.



Markus
Markus

Und was wurde nach der CT unternonmmen?? Ist der Nerv wieder ok bzw. das Tauheitsgefühl weg? Meiner Frau hat die selben Beschwerden, allerdings erst seit 2 Tagen.



Renate
Renate

Habe dieses Kribbel Brennen Taubheitsgefühl ,seid 8 Monaten nach einer Knochenentnahme und 6 Inplantate gesetzt bekommen,bei mir ist festgestelt worden ,das bei mir der Trigeminus Nerf geschedigt wurde ,habe schon viele Tabletten ,und Opiate bekommen ,aber meine Schmerzen ,sind immer da ,es ist kaum auszuhalten keiner kann mir Helfen.Grüße Renate



Dieter Bode
Dieter Bode

habe die gleichen Beschwerden nach Zahnimplantation. Werde das am 05.05.14 wieder rausnehmen lassen. Mall sehen was passiert.



lidia
lidia

bitte abwarten,hatte das 5 Wochen gehabt und dann alles weck.Und meine implantate bealten.



  • 1