Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Antwort auf: kosten

Sie sind momentan nicht bei implantate.com registriert und eingeloggt. Daher schalten wir Ihren Beitrag erst nach eine kurzen Kontrolle frei. Wir freuen uns auf eine aktive Teilnahme am Forum und empfehlen Ihnen, sich bei implantate.com zu registrieren. So werden Ihre Beiträge sofort freigeschaltet.

HIER geht es zur Registrierung

Schon registriert? Hier geht es zum Login.

Vorschau Zurück

kosten

Christel
Christel

hallo hanna,
da bist du aber mit 2050€ bei 3 Zähnen noch gut bedient. Ich war gerade gestern zum ersten Besprechungstermin für 4 Implantate bei meinem Zahnarzt, und er sagte, das würde mich ca. 6.ooo,oo€ kosten (Kassenzuschuss schon mit berücksichtigt).
DAs muss man sich mal vorstellen6.ooo euro für 4 Zähne, ich fasse es nicht.
Mein Vertrauen in Zahnärzte und Ärzte überhaupt hält sich in Grenzen und ich überlege nun, da ich Rentnerin bin, ob ich mir nicht einfach ein Gebiss verpassen lassen, auch wenn es aus ästhetischen Gründen nicht so doll ist.
Was ist denn so Eure Erfahrung mit Implantaten und die Kosten dafür?
Christel



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4036 Beiträge

Guten Tag,
selbst 6000 EUR für 4 Implantate sind inkl. Zahnersatz heute als eher günstig anzusehen.
Gruß
B. Zahedi



Christel
Christel

Danke für den Hinweis; für mich ist es dennoch schwer erschwinglich. Sparen ist angesagt; und ich kann,so mein Zahnarzt, 2x 3000 Euro bezahlen. Das ist doch schon was.
Gruss
Christel



hanna
hanna

Hallo,

als Urheberin dieser Kostendiskussion melde ich mich nochmals zu Wort: ich denke, die Kosten für meine Implantate samt Zahnersatz sind in Ordnung, wenn auch an sich tierisch hoch!
Was mich stört ist, dass die Zahnärzte ja wohl auch laut GOZ nicht eine OP an sich als Grund für erhöhte Sätze hernehmen können, veraltete Gebührenordnungen hin oder her. Ich möchte als zahlender Kunde und mündiger Mensch behandelt werden. Ich erwarte dann von dem Behandler, dass er die Situaton offen anspricht, soll heißen mir sagt, dass er für weniger einfach nicht arbeitet ( arbeiten kann?). In meinem Fall ist dies nicht geschehen, sondern es wurde einfach so ohne Begründung ein erhöhter Satz angegeben. Meine Nachfragen nach Begründung wurde fast schon als Unverschämtheit gewertet - so jedenfalls mein Eindruck. Es geht mir hier also in erster Linie um den Umgang mit dem Patienten, ich rede von Offenheit, Respekt und Professionalität, die ich des öfteren vermisse.



K.-J. Mathes
K.-J. Mathes

Hallo Hanna,

genau darum geht es mir auch: korrekten Umgang miteinander und Respekt voreinander. Deshalb spreche ich mit meinen Patienten alle Fragen offen an und kläre sie vorher im Gespräch. Dann weiß jeder, wer was warum tut. Das gilt für die Therapiemöglichkeiten genauso wie für die Kosten. Es hat schon einen Sinn, daß das Behandlungszimmer auch allgemein Sprechzimmer heißt. Und nur der umfassend aufgeklärte Patient ist auch ein wirklich kooperativer Patient, weil er im Wissen dessen was er tut zusammen mit dem Arzt seines Vertrauens eine Therapie festgelegt hat, hinter der dann Arzt und Patient auch stehen. Jeder Versuch von außen, in ein so entstandenes Vertrauensverhältnis hineinzuregieren muß es zwangsläufig stören, wenn nicht zerstören.
Und Sie haben als Patient ein Recht auf diese Behandlung und Sie sollten sie von Ihrem Arzt auch genau so einfordern. Wer mit seinen Patienten nicht reden will, der sollte sie auch nicht behandeln.
Ich wünsche Ihnen alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
K.-J. Mathes



Eva
Eva

Hallo Herr Dr. Mathes,

zunächst vielen Dank für Ihren Beitrag zu meinem Problem . Zu Ihrem Beitrag hier (Hanna) möchte ich Ihnen herzlich gratulieren!!!
Ich wünschte ich hätte Sie in meiner Nähe, Sie wären ganz sicher mein ZA geworden. Ihre Ansicht hinsichtlich Aufbau von Vertrauensverhältnis gefällt mir sehr sehr gut. Ich habe in meinem Umkreis keinen ZA und auch keinen Chirugen gefunden, der sich mit den Pat. so intensiv befasst.

Liebe Grüße

Eva



Reiner
Reiner

Also ich kann es mir auch nicht leisten meine Zähne machen zu lassen, zumal ich für 4 Implantate knapp 12000 euro bezahlen soll, aber dies dürfte ja dann, nach aussagen eines Dr. hier mit sicherheit der richtige betrag sein.

lg

Reiner



bernd
bernd

hallo reiner,
ich würde mich auf die suche nach einem günstigeren angebot machen und mindestens 3 davon anfordern. über preise wurde im vorlauf ausgiebig geredet und es sind dazu auch hinweise zu finden. in deutschland dürfte es günstigere konditionen geben. viel glück!
gruß... bernd



Christel
Christel

Hallo Reiner,
wie ich ganz oben schon schrieb:
Auch ich soll 4 Implantate bekommen. Mein Zahnarzt verlangt dafür genau die Hälfte, nämlich 6.ooo,oo€. Ich würde sagen, Du solltest Deinen Zahnarzt wechseln.
LG
Christel



Reiner
Reiner

Hallo Bernd,

habe einige deiner Kommentare hier gelesen, fand ich übrigens sehr gut. Darf ich fragen ob du selber Zahnarzt bist? Und ob du evtl. einen guten Zahnarzt kennst ? Habe auch mal gehört das es im Internet eine seite geben soll, wo man seinen Kostenvoranschlag reinstellen kann, und dann von anderen Zahnärzten ein besseres angebot bekommen kann. Frage: kennst du diese zufällig ? Vielen Dank im voraus.

Reiner