Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Keramik-Implantat?

marina
marina

Liebe Leute, ich habe einen Implantat Termin für April. Mein Gefühl dazu wird aber immer schlechter. Ich will kein Metall im Mund haben! Wer hat Erfahrung mit den Keramik Teilen und weiss jemand wer das in Österreich macht?

Achja, es sind 2 Zähne unten, hinten.

Marina



Falk Lehmann
Falk Lehmann

Hallo Marina,
also als Zahnarzt stehe ich dem Thema Keramikimplantaten skeptisch gegenüber. Denn es gibt für solche Implantate keine Langzeiterfahrungen und diese Implantate sind Einstückimplantate. Das heißt, wenn dass Implantat eingebracht wurde, muss dieses direkt im Mund beschliffen werden um eine Krone oder Brücke auf diesem zu befestigen.
Während des Schleifens unterliegt dass Implantat Vibartionen, bei denen keiner sagen kann, wie der Knochen darauf reagiert. Weiterhin sollten Sie bedenken, dass ein Fehler beim Beschleifen nicht ausgebessert werden kann und im schlimmsten Fall das Impl. entfernt werden muß. So jetzt hab ich schön schlecht gemacht, oder! :-)

Also kurz gesagt, sind Titan-Implantate immer noch das "non plus ultra". Keine Angst vor dem Metall Titan, andere Leute haben ganze Hüftgelenke oder Kniegelenke aus dem gleichen Material.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen. :-)



Johann Zenger
Johann Zenger

Meinem Kollegen Vorredner gebe ich voll und ganz Recht. Ein weiteres Problem bei den Zirkon-Einstückimplantaten besteht darin, dass diese während der gesamten Einheilphase nicht belastet werden dürfen, was im Seitenzahnbereich kaum machbar ist. Ausserdem ist in diesem Bereich häufig ein abgewinkelter Aufbau nötig,
was bei einem Einstückimplantat ebenfalls nicht möglich ist.
Titan heilt fest in den Knochen ein, was m.M. ein sicheres Zeichen ist, dass es vom Körper nicht als "Fremdkörper" angesehen wird, sonst würde er versuchen, diesen Fremdkörper abzustossen.
Ich würde auch bei mir selbst nur ein bewährtes Titanimplantat machen lassen, solange die Probleme der Zirkonimplantate nicht gelöst sind.

viele Grüße



marina
marina

hmmm, genau das sagt mir auch mein zahnarzt. ist wohl kein wunder. :-)

ich habe einfach ein schlechtes gefühl dabei. das ist jetzt kein wissenschaftliches argument, sondern einfach ein gefühl.
und ein hüftgelenk aus titan ist mir auch schon angeboten worden - da wart ich noch ein bisschen :-)

bin ja mal gespannt, ob jemand wagt was POSITIVES zu sagen. oder am allerbesten: hat jemand es gewagt sich das implantieren zu lassen??

achja: so schön hat es mein zahnarzt übrigens nicht beschrieben- danke!



marina
marina

hmm, was macht ihr lieben ärzte, wenn ein so lästiger kunde wie ich kommt? macht ihr dann trotzdem das zirkon implantat??
es gibt doch etliche firmen, die die materialen herstellen - alle die gleichen schwächen?
was sind die vorteile? (ausser dem ästhetischen, das ist für mich nicht relevant).
gibt es ganzheitlich denkende heilpraktiker oder zahnärzte hier?

marina, noch nicht zufrieden ;-)



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

nach dem heutigen Stand der Dinge zusammengefasst, finden Sie die gewünschten Infos hier im Lexikon unter ->Keramikimplantate



Holger
Holger

Normalerweise, so denke ich, sind Titanimplantate erprobt und bewährt. Trotzdem kann es gelegentlich zu Unverträglichkeiten kommen, wie bei mir.
Ich denke es sind allergische Reaktionen die selten vorkommen, Fremdkörpergefühl, Zahnfleischempfindlichkeit, Rötungen, elektr. Ströme etc.
Aber ob es bei Keramikimplantaten besser wäre weiß man nicht. Auf jedenfall würde ich aus meiner Erfahrung zu Keramikimplantaten tendieren, falls die wesentlich höheren Kosten es erlauben.
Holger



marina
marina

hallo holger, magst du mir mehr darüber schreiben? gerne auch per mail



eri
eri

hallo marina,
also ich habe mir anfang februar auch zwei implantate im unterkiefer hinten setzen lassen.
ich hatte, so wie du, bedenken wegen metall im mund etc. ich habe ca. ein halbes jahr gebraucht bis ich mich dafür entschieden habe.
alternative wäre eine teilprothese gewesen und die wollte ich noch weniger, davon hat mir richtig gegraust.
ich habe keine probleme mit den titanimplanten, alles ist gut eingeheilt und ich würde es jederzeit wieder machen lassen. abgesehen von den kosten :-)
falls du angst vor allergien hast, man kann vorher auch einen allergietest machen lassen.
ich wohne auch in österreich und den zahlt die krankenkasse.

lg eri



marina
marina

hallo eri, es ist gar nicht die angst vor allergien - obwohl ich natürlich nicht weiss, ob ich allergich bin.
es ist einfach ein schlechtes gefühl dabei, dass metall in meinem mund ist.

aber danke für den hinweis.
marina