Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Antwort auf: Implantate im Oberkiefer mit Einzelkronenversorgung - Druckgefühl

Sie sind momentan nicht bei implantate.com registriert und eingeloggt. Daher schalten wir Ihren Beitrag erst nach eine kurzen Kontrolle frei. Wir freuen uns auf eine aktive Teilnahme am Forum und empfehlen Ihnen, sich bei implantate.com zu registrieren. So werden Ihre Beiträge sofort freigeschaltet.

HIER geht es zur Registrierung

Schon registriert? Hier geht es zum Login.

Vorschau Zurück

Implantate im Oberkiefer mit Einzelkronenversorgung - Druckgefühl

caprina
caprina

Meine Vorgeschichte: Zahn 25 (wurzelbehandelt, mit Stift, Resektion im November 2019) gezogen im Dezember 2020, Zahn 26 (wurzelbehandelt) gezogen im April 2021, Knochenaufbau mit Eigenknochen im Oktober 2021, Implantatsetzung (Titan, Straumann) im Februar 2022, Freilegung im August 2022, Eingliederung der finalen Einzelzahnkronen im September 2022. Seitdem vergeht kein Tag ohne Missempfindung in der betroffenen Zahnregion. Der Zahnarzt, welcher die Kronenversorgung gemacht hat, wurde bereits mehrfach konsultiert und mit den Problemen konfrontiert. Beide Implantatkronen hat man ein weiteres Mal komplett neu angefertigt, sie sehen jetzt optisch zwar schöner aus und haben nun auch die erforderlichen Kontaktpunkte, aber leider hat es keinerlei Veränderung gebracht. Der Biss wurde mehrfach kontrolliert und das Röntgenbild sieht gut aus. Aussage: Implantate sitzen gut, Kronenränder passen.
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter: es drückt und schmerzt, wie ein schlecht sitzendes Provisorium. Bei meiner Recherche im Netz bin ich über Begriffe wie Emergenzprofil bzw. Durchtrittsprofil gestoßen. Allerdings komme ich hier als Laie nicht weiter. Ebenfalls bin ich über das Phänomen Zungenbrennen (Kronen nach innen zu breit?) gestolpert. Könnte hier die Ursache meiner Missempfindung liegen?



erich49
Mitglied seit 05. 12. 2022
53 Beiträge

Wie drückt und Schmerzt es beim kauen oder sind es Spannungen oder wie genau
schmerzt es .
Gibt es Röntgenbilder?



caprina
caprina

Es ist eher ein Spannungsgefühl. Beim Essen tut es nicht weh. Also nicht dieser typische Aufbissschmerz. Klopftest an den Kronen schlägt auch nicht an. Nachts ist komischerweise Ruhe und ich schlafe gut.
Röntgenbild muss ich erst anfordern und würde es dann zeitnah nachreichen.



caprina
Mitglied seit 29. 03. 2023
3 Beiträge

Hier noch das zwei Wochen alte Röntgenbild...

Anhänge ( 1 )


erich49
Mitglied seit 05. 12. 2022
53 Beiträge

Was wurde genau gemacht beim Knochenaufbau Sinuslift Extern ?
Wie lange wurde gewartet nach dem Knochenaufbau ?
Spannungsgefühl zieht es sich eher über das ganze Oberkiefer ?
Röntgen Bild schaut soweit gut aus aber das sagt oft nichts aus



caprina
Mitglied seit 29. 03. 2023
3 Beiträge

Ja, es war ein externer Sinuslift mit Eigenknochenentnahme im Unterkiefer. Zwischen Sinuslift und Implantatsetzung lagen 5 Monate. Es gab zu keiner Zeit irgendwelche Komplikationen im Heilungsverlauf. Die Implantate sind beim Essen und Kauen normal belastbar und schmerzfrei. Es ist das Missempfinden im Ruhezustand, was mich stört. Das beschriebene Spannungsgefühl begrenzt sich fast ausschließlich auf die Stelle der Implantate und strahlt ein wenig auf die Zunge aus bzw. macht es manchmal den Anschein, als hätte diese nicht genügend Platz.



erich49
Mitglied seit 05. 12. 2022
53 Beiträge

Ist es eine Art ziehen oder pochen bei körperlicher Anstrengung tritt das Gefühl auf ?
dieses pochen bzw oder ziehen ist ein Problem das viele haben oft ist es länger nicht
da auf einmal kommt es wieder berichten viele geht mir genauso zu finden ist nix.
an Röntgenbilder sieht man zb nicht ob das Implantat vorne und hinten von
Knochen umgeben ist.
Wurde ein 3d gemacht ?



caprina
Mitglied seit 29. 03. 2023
3 Beiträge

Wenn das Druck-/Spannungsgefühl da ist, dann verändert es sich nicht bei körperlicher Anstrengung und nimmt auch nicht zu beim Bücken. Bin wirklich ratlos und kann mir nicht vorstellen, damit dauerhaft zu leben. Ich werde einen Kontrolltermin mit dem MKG-Chirurgen ausmachen und das Thema 3D-Bild ansprechen.



erich49
Mitglied seit 05. 12. 2022
53 Beiträge

Ja das wäre am besten.

Am Röntgen Bild ist nichts zu erkennen aber das kann täuschen.
Probleme zb bei Zahnwurzeln sieht man oft erst im 3d Bild da dies viel genauer ist
Röntgen ist oft nicht aussagekräftig um Probleme zu erkennen.
Vor Knochenaufbau ganz besonders im Oberkiefer sollte man immer ein 3d machen.
Kostet ca 150€.



  • 1