Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Beckenkammimplantation im OK

Nanny
Mitglied seit 30. 03. 2011
83 Beiträge

Vielen Dank für die schnelle Antwort,
jetzt bin ich schon wieder etwas beruhigt, ich nöchte natürlich auf gar keinen Fall, dass durch eine Nachlässigkeit etwas passiert. Ich habe mich strikt an alle Anweisungen gehalten, die Ptroth. wurde erst eingepasst, als mein Operatuer "grünes Licht" für das Tragen der Prothese gegeben hat, allerdings war immer die Rede von einer weichen Unterfütterung. Ich war zu glücklich, wieder Zähne im Mund zu haben, um nachzufragen wg. der weichen Unterfütterung, erst mal wollte ich nur aus der Praxis weg. Erst zu Hause habe ich mir wieder Gedanken gemacht, ob das jetzt mal wieder ein Fehler war, nichts zu sagen. Hoffe, das alles ok ist und ich endlich mal an etwas anderes denken kann.
Vielen für die schnelle Anwort
LG Nanny



Nanny
Mitglied seit 30. 03. 2011
83 Beiträge

Hallo an alle, die die Beckenkamm-OP noch vor sich haben. Ich möchte jetzt allen wirklich Mut machen dies durchzustehen. Ich habe alle Ängste der Welt durchgestanden und mir hier von vielen Seiten (Betroffene und vor allem auch von Ärzten Rat geholt. Nochmals vielen Dank für die vielen Infos.
Heute ist der 28. Tag nach der OP. Kontrolluntersuchung hinter mir und alles ist ok. Der grösste Schritt ist geschafft und es war bei weitem wirklich nicht so schlimm, wie ich befürchet habe. Lasse alles in einer Uniklinik machen, Beckenkamm-OP, anschließende Prothetik und am Ende nach endlich erfolgreichem Einheilen, die Implantate. Wer Fragen hat, ich werde gerne jedem soweit ich kann mit Infos helfen.
LG Nanny



fleur
fleur

hallo nanny,
wunderbar! ich gatuliere! und freue mich sehr, dass du die OP so gut überstanden hast. ich wünsche dir, dass es weiterhin steil bergauf geht. und halte uns am laufenden.
lg:-))



Nanny
Mitglied seit 30. 03. 2011
83 Beiträge

Hallo fleur, ich freue mich wieder von dir zu hören. Wie ist es dir inzwischen ergangen. Wie geht es mit deiner behandlung weiter?????.Freue mich über antwort.
LG Nanny



fleur
fleur

hallo nanny, ich bin noch immer in behandlung wegen bissproblemen und würde mich schon mit einer schönen prothese mit richtigem biss begnügen. aber ein gutes stück bin ich auch vorangekommen. kannst dir im cmd-userforum unter prothetik nachlesen. hier meine fragen:
wie erging es dir am anfang mit dem gehen? wie lange warst du ohne prothese ? sind die implantate schon gesetzt? wie schaut das zahnfleisch aus, wo der knochen eingesetzt wurde? wurde da zahnfleisch implantiert? wie schaut der beckenkamm aus? was ist der nächste schritt?
lg



Nanny
Mitglied seit 30. 03. 2011
83 Beiträge

Hallo Fleur,
habe soeben einen halben roman über meinen OP-Verlauf geschrieben, hatte mich aber leider nicht vorher eigelogt und alles ist leider weg. Nur so viel erstmal, alles ist super verlaufen und super verheilt.
Möchte hier jedem Mut machen, wenn eine grössere Menge Knochen benötigt wird, immer alles in einer Uni-Klinik machen lassen. Auf jeden Fall wird man nicht "über den Tisch gezogen" Mir wurde gesagt,dass etwas mehr Knochen entnommen wurde und was nicht gebraucht wurde, für evtl. spätere OP`s eingefroren wurde, zuerstmal etwas makaber, aber schon genial. wenn man bedenkt, wenn nochmal so eine OP nötig ware, ist so eine Beckenkamm-Impl. nicht mehr nötig, finde ich schon klasse.
LG Nanny
Berichte bitte auch weiter, wie es mit Dir weitergeht.



Nanny
Mitglied seit 30. 03. 2011
83 Beiträge

Hallo Herr Dr. Maier, vielen Dank nochmal für den ausführlichen Bericht, inzwischen habe ich die OP gut überstanden und freue mich, dass alles gut verlaufen ist. Im OK habe ich jetzt auch, ähnlich wie auf diesem Foto, mehre Schrauben oder Stifte. Können Sie mir bitte sagen, wie lange diese in der Regel im Kiefer bleiben. Aus Angst vor einen Termin habe ich mich noch nicht getraut zu fragen.
Vielen Dank
Nanny



Nanny
Mitglied seit 30. 03. 2011
83 Beiträge

PS Der von mir erwähnte Bericht war vom07.05.2011
Nanny



Dr. Frank Maier
Mitglied seit 29. 06. 2010
30 Beiträge

Liebe Nanny,
ich freue mich, dass Sie alles gut überstanden haben. Nach Beckenkammtransplantation sollte i. d. R. relativ früh implantiert werden: ca. 3 bis 4 Monate. Häufig ist es möglich die Schrauben in der Implantat-OP zu entfernen. Mitunter ist eine Vestibulumplastik (Anpassung des Zahnfleisches) vor Implantation sinnvoll. Dann können auch während dieser Sitzung die Osteosyntheschrauben entfernt werden.
Grüße und weiter gute Besserung,
Frank Maier



Nanny
Mitglied seit 30. 03. 2011
83 Beiträge

Hallo Herr Dr. Maier, vielen dank für die Anwort. Ich war von einer Einheilzeit von mindestens 6 Monaten ausgegangen, jetzt bin ich doch überrascht. 2 Monate ab OP sind ja schon am 15.Sept. rum. am 15. Okt. soll ich erst zur Kontrolle kommen. Ich werde mir jetzt aber doch schon früher einen Beratungstermin geben lassen. Kann ich davon ausgehen, dass ich jetzt den schlimmsten Teil hinter mir habe, oder wird das was noch kommt wieder eine grosse Sache? Was passiert bei einer Anpassung des Zahnfleisches, kann danach gleich eine Prothese getragen werden?
Vielen Dank für Anwort im voraus
Nanny