Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

8 Implantate an einem Tag

Jürgen Klein
Jürgen Klein

Hallo und guten Tag,
ich habe mich vor meiner Behandlung auf diesen Seiten informiert und habe einige hilfreiche Beiträge gefunden. Dies hat mir geholfen. Vielleicht kann ich anderen helfen, indem ich meine Erfahrungen mitteile. Mir wurden am 13.12.2005 in einer Sitzung die gesamten Zähne aus dem Oberkiefer extrahiert und sofort 8 Implantate gesetzt. Heute früh (15.12.2005) habe ich bereits ein Langzeitprovisorium erhalten und bin total begeistert. Ich kann richtig zubeißen und habe keinerlei Schmerzen. Mein Gesicht ist noch stark angeschwollen von der OP. Das Schlimmste war das Ziehen der ganzen Zähne. Das Setzen der Implantate war ein Klacks. Man hört halt Bohrergeräusche und zeitweise ein knirschen im Knochen. Das Bohren geht sehr rasch. Etwas unangenehm ist das Klopfen. Nachdem die Implantate reingeschraubt waren, klopfte der Chirurg richtig mit einem Hammer auf die Implantate. Das tat überhaupt nicht weh, aber man bekommt halt Angst, wenn jemand mit einem Hammer auf den Schädel schlägt. Die ganze Aktion hat exakt 2 Stunden gedauert. Ich kann nur jeden ermutigen. Es lohnt sich absolut. Nur Mut !
Freundlichst, Jürgen



aarven
aarven

hallo jürgen

glückwunsch...hoffe so gehts weiter!

ich schau ja noch nicht so lange in dieses forum rein, steh aber auch vor einer implantation...

und wie immer treffen sich natürlich in so einem forum die problemfälle....und man denkt da fast, bei der mehrzahl ginge was schief...

so bin wahrscheinlich nicht nur ich dankbar für einige positive rückmeldungen.

grüsse aarven



rike
rike

Hallo Jürgen,
mir steht Anfang Januar exakt dasselbe bevor: alle Zähne im OK ziehen und direkt 8 Implantate setzen, allerdings unter VN. Das freut mich natürlich zu hören, daß Du alles so gut überstanden hast. Ich habe eher Angst vor anschließenden Schmerzen wegen des Zähneziehens und des Auskratzen von einigen Entzündungen vor der eigentlichen Implantation.
Weiterhin gute Besserung und danke für diese positive Nachricht! rike



Konny
Konny

Hallo Jürgen,

dein Beitrag ist wirklich hilfreich. Ich habe einen Kostenvoranschlag von 10.000,00 EUR für 4 Implantate im OK. Habe panische Angst davor. Bist du die 2 Tage ohne Provisorium gewesen?? Wie lange warst du krankgeschrieben und wie lange war dein Gesicht angeschwollen. Für eine Antwort wäre ich dir sehr dankbar.

Viele Grüße
Konny



UteBigSmile
UteBigSmile

Tja, die bekam ich auch - aber die Probleme fingen mit den Brücken erst an!!!!! Der Strahlungsschmerz wird bei dir früher oder später sowieso einsetzen - ich spreche da leider aus Erfahrung und bin froh wenn mir jemand die TEUFELSDINGER wieder entfernt!
Grüsse Ute



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

Hallo Ute,
Sie sind sehr intensiv im Forum unterwegs, um alle vor Implantatetn zu warnen wg. einer angeblichen Unverträglichkeit. Ich habe mir die Mühe gemacht, Ihre Geschichte durchzulesen. Wenn man klare Schlüssen zieht, sind Sie erst seit dem Einsetzen des Zahnersatzes auf die Implantate mit Beschwerden unnterwegs, also keinesfalls seit dem Einbringen der Implantate. Das spricht klar gegen eine Allergie gegen Implantate sondern für ein Problem mit der Suprakonstruktion. Hier sollte man forschen (abnehmen, für eine Zeit ohne belassen etc.).
Ohne einen Allergietest (LTT) macht es keinen Sinn bei sich selbst von einer Allergie zu reden, geschweige denn jedem anderen eine Allergie und Probleme vorausszusagen. Es gibt keine Behandlungsform in der Medizin, die 100% Ergebnisse liefert, aber die Implantologie gehört mit ca. 450000 Implantate/Jahr ialleine in Deutschland zu eine der bestdokumentiertesten Therapien.



Marita Schfäer
Marita Schfäer

Guten Tag Herr Dr. Dr. Zahed,

Ihre Antwort habe ich mit Interesse gelesen. Auch ich habe vor 3 Wochen 8 Implantate aus Titan eingesetzt bekommen. Seither plagt mich ein brennender, kribbelnder Schmerz im Bereich wo die Implantate sitzen. Von außen sehen die Wunden ganz gut aus und es gibt keine Entzündung. Da es sich nicht um einen Wundschmerz handelt wie ich ihn kenne, dachte ich auch an eine Titanallergie und begann im Internet zu suchen, wo ich auf dieses Forum stieß. Mein Implantogloge ist bislang nicht auf meine Beschwerden eingegangen, er meinte nur es sei ja sehr viel gemacht worden. Ich kann mir eine Zukunft mit diesen Beschwerden nicht vorstellen denn ich nehme täglich Paracetamol und auch Reactine, was mir Linderung verschafft.

Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Marita



Ute
Ute

Hallo Konny,
mit Krankschreiben kenne ich mich als Rentnerin nett aus, aber ich kann dir sagen, dass die Schwellung (die auch nett blau wird)schon bereits nach 2 Tagen so gut wie weg ist (sorge nur für genügend Kühlpäckchen und Feuchtigkeitsgel für die Haut - ich sah auch aus als hätte ich mit Axel Schultz 10 Runden im Ring gestanden)! Viel Glück, Ute



Ute
Ute

Hallo Marita,
ich will nix und niemanden etwas mies machen, jeder muss für sich selbst entscheiden - wenn ich ehrlich bin bekommt man von den meisten Implantogogen die gleiche Standardantwort!
Immer wieder wird man vertröstet....usw.
Ich weiss von was ich rede und das kann mir keiner mies machen was ich die letzten 24 Monate über erlebt und gelitten habe - meine Titanimplantate kommen kommende Woche wieder raus und ich hoffe dass ich dann wieder MENSCH sein kann und nicht mehr ein LEIDENDES TIER!
MfG, Ute



Marita
Marita

Hallo Ute,

vielen Dank für Deine Antwort, ich will es erstmal mit Bioresonanz versuchen. Ich habe ein Implantat von meinem Implantologen bekommen damit ich es von meinem Arzt der Bioresonanz macht austesten kann ob Allergie oder nicht. Wenn ja dann lasse ich mich erst mal mit Bioresonanz behandeln. Ich hoffe es bringt mir etwas. Der Implantologe schwört es gibt auf den ganzen Welt keinen Menschen, der gegen Titan allergisch ist. Es können auch Reaktionen auftreten wenn verschiedene Metalle aufeinanderstossen und ich habe so manchen im Mund. Oben noch einen Goldzahn und eine OK-Prothese mit Metall.
Ich hoffe Du meldest dich wieder.
Liebe Grüße

Marita