Wissenschaftliche Kurzinfos (Abstracts) über Keramik in der Implantologie: Zirkonimplantate, Zirkonabutments,

Osseointegration von Zirkondioxid-Implantaten im Vergleich zu Implantaten aus Titan: Eine in vivo-Untersuchung


Depprich R, Zipprich H, Ommerborn M, Naujoks C, Wiesmann HP, Kiattavorncharoen S, Lauer HC, Meyer U, Kübler NR, Handschel J.
Osseointegration of zirconia implants compared with titanium: an in vivo study.
Head Face Med. 2008 Dec 11;4:30.

24 Zirkondioxidund 24 Titan-Implantate wurden in die Tibia von 12 Minischweinen eingebracht, um die knöchernen Einheilungsprozesse der beiden Implantatmaterialien nach einer, vier oder 12 Wochen mittels histologischer und ultrastruktureller Analysen zu untersuchen.

Die histologische Untersuchung ergab direkten Knochenkontakt sowohl bei Zirkondioxidals auch Titan-Implantaten. Die histomorphometrische Untersuchung zeigte einen leicht besseren Knochenkontakt bei Titan-Implantaten, der jedoch statistisch nicht signifikant war.

Letzte Aktualisierung am Samstag, 27. Dezember 2008