Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Nervenschädigung

Bernd Gaffke
Bernd Gaffke

Hallo,
vor einigen Wochen wurde mir ein Zahn gezogen, der nun durch ein Implantat ersetzt werden soll.
Mein Zahnarzt hat die erforderlichen Röntgenaufnahmen gemacht und meint der Knochen würde ausreichen, Ich muss sagen, dass dieser Unterkieferknochen etwas dünner ist,
da ein weiterer Zahn aus dem Kiefer entfernt wurde, der im Kiefer steckte. Die Messung der Knochenstärke wurde mit einem Modellabdruck gemacht wo sich eine kleine Metallkugel befand. Diese
Kugel war praktisch die ausgangsbasis für die Knochenstärke-Messung.
Anders kann ich als Laie diesen Vorgang nicht erklären....
Im Fernsehen wurde in einem Bericht nunmehr darauf hingewiesen, dass immer eine CT des Kopfes gemacht weren
sollte, da auf dem "normalen" Röntgenbild nicht die Nerven zu sehen seien.
Die Gefahr, bei der OP Nerven zu beschädigen, wäre somit sehr gross.
Mein Zahnarzt hat die Röntgenaufnahmen gemacht, aber von einer CT nichts gesagt.
Ehrlich ,- nun habe ich arge Bedenken und bekomme Angst vor dem OP-Termin.
Wie gefährlich ist diese OP wirklich ??
Wurde im Fernsehen übertrieben ??
Bitte um ehrliche Antworten, damit ich das Vertrauen zu meinem Arzt wieder bekomme.
MfG Bernd G.



Dr. J. Brachwitz
Dr. J. Brachwitz

Lieber Herr Gaffke,

die Entscheidung, ob ein CT angefertigt werden sollte oder nicht, hängt vor allem vom Ort und Schwierigkeitsgrad der Implantation ab. Bei einfachen Fällen reicht ein normales Röntgenbild (z.B. Panoramaaufnahme mit Meßkugel) für die Berechnung der Implantatlänge aus. Nur wenn hier Schwierigkeiten zu erkennen sind (zu schmaler Kiefer im Modell, gefährdete Strukturen), kann eine CT-Diagnostik sinnvoll sein. Denn jede CT-Aufnahme ist auch eine Strahlenbelastung und bei einfachen Implantationen meistens nicht notwendig. Bitte schauen Sie auch unter Behandlungsablauf/Behandlungsplanung auf implantate.com herein. Bald wird es übrigens einen Artikel in den News geben mit dem Thema 3D-Aufnahmen des Kopfes und strahlenreduziertes CT).
Freundliche Grüße

Dr. Jörg Brachwitz



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

Man sollte auch die Kosten eines CT´s ( ca. 600 DM) bedenken!



  • 1