Wie viel kostet ein Einzelzahnimplantat?

Einzelzahnimplantat

Das Einzelzahn-Implantat zur Versorgung einer Zahnlücke ist vielleicht der häufigste Anwendungsfall für ein Implantat. Ein wichtiges Thema ist die Frage nach den Implantatpreisen. Deshalb haben wir zusammengestellt, was es typischerweise kostet, wenn ein einzelner Zahn durch ein Implantat ersetzt werden muss. 

Die Kosten setzen sich zusammen aus:

  • dem Zahnarzt-Honorar für die Behandlung
    Implantat schwierig, Krone mit hohen Ansprüchen?
  • den Materialkosten, abhängig vom Implantatsystem,
    Billigimplantat oder Hightech-Implantat
  • den Leistungen des Dentallabors für den Zahnersatz,
    Einfach oder ästhetisch perfekte Luxusausführung?


Da sämtliche Leistungen von der individuellen Situation des Patienten abhängen, lassen sich nur ungefähre Preisspannen angeben. Welche Leistungen die Krankenkassen übernimmt und welche aus eigener Tasche bezahlt werden müssen, ist abhängig vom jeweiligen Versicherungsstatus. Gesetzlich Versicherte finden hier alle Zuschuss-Regelungen.

Auch Privatpatienten und Beihilfe-Patienten sollten vorab inen Kostenvoranschlag einreiche, da die Verträge und damit die Erstattungen indviduell sind.

Gesamtkosten für ein einzelnes Implantat

Die unten stehende Berechnung erfolgt unter Berücksichtigung folgender Kriterien: etabliertes Implantatsystem, Zahnersatzfertigung in einem Meisterlabor in Deutschland. Durch kostengünstigen Import-Zahnersatz und Einsatz von Billigimplantaten können die Kosten noch gesenkt werden.

Gesamtkosten für ein Einzelzahnimplantat
Einzelzahnimplantat (Seitenzahn) 1.850 – 2.900 €
Einzelzahnimplantat (Frontzahn im Oberkiefer) 2.000 – 3.900 €
Einzelzahnimplantat (Frontzahn im Unterkiefer) 1.700 – 2.800 €

 

Honorar für den Zahnarzt
Die Honorarspanne ergibt sich aus der Möglichkeit, über den sogenannten Steigerungsfaktor jede Leistung im Honorar anzupassen, je nach Schwierigkeit und Aufwand innerhalb eines gewissen Rahmens (Gebührenordnung für Zahnärzte 2012).
Planung (GOZ Pos. 9000) je Kiefer, einmalig 114 – 250 €
Röntgendiagnostik OPG oder DVT  
OP-Zuschlag (GOZ 0530)    
Implantation (GOZ 9010) je nach Aufwand
je Implantat
230 – 450 €
Freilegung des Implantats (GOZ 9040) bei zweizeitigem Vorgehen 80 – 123 €
Austausch / Wechsel von Aufbauteilen (Abutments), GOZ 9050) maximal 2x je Versorgung 60 – 150 €
Zahnersatzleistung (GOZ 2200) Einsetzen der Krone, je Krone 180 – 320 €
Falls erforderlich: Knochenaufbau*
geringer Umfang, Anlagerung (GOZ 9090)
50 – 80 €
grosser Umfang, Knochenblock (GOZ 9140 und 9150)
170280 €
Knochenspreizung, Bone Splitting (GOZ 9130)
200 – 305 €
bei internem (kleinem) Sinuslift
150 – 350 €
bei externem (grossem) Sinuslift
400600 €

* Genauere Aufschlüsselung siehe Kosten für Knochenaufbau

 

Preise für die Zahntechnik (Dentallabor)
Diagnostik (einfache Messschablone) eventuell 75 – 140 €
3D-Bohrschablone (in Verbindung mit
einem DVT, Computertomographie)
bei Bedarf 250450 €
Krone (Vollkeramikkrone, Verblendkrone) je Krone 250 – 500 €
individualisierte Aufbauteile   100200 €

 

Preise für die Implantate bzw. Verbrauchsmaterialien
Zahnimplantat
je nach
Typ / Hersteller und Material (Titan, Zirkon)
ca. 60 – 375 €
Aufbauteile   60 – 375 €
Knochenersatzmaterial
bei Bedarf,
pro Gramm
ca. 60110 €
Membran
je nach Größe
und Material
ca. 80150 €
OP-Verbrauchsmaterial


15 – 50 €
Bohrer / Einmalbohrer je Bohrer 2065 €

 

Weitere Kosten
Computertomographie / DVT-Digitale
VolumenTomographie (Diagnostik)
eventuell ca. 130 – 350 €

Grundsätzlich gilt: Ein Einzelzahnimplantat ist relativ kostenintensiv im Vergleich zur Versorgung mit mehreren Implantaten, u.A. da zwei Gebührenposition (Implantatplanung und der OP-Zuschlag) einmalig anfallen. Umgekehrt würde jedes weitere Implantat, relativ gesehen, damit günstiger.

Wann es besonders teuer oder günstig werden kann

Implantatversorgungen in der Front mit Vollkeramik
Implantatversorgungen in der Front mit Vollkeramik
Je schwieriger/aufwendiger desto höher die Kosten
Je schwieriger/aufwendiger, desto höher die Kosten

Bei Implantaten für Frontzahnlücken im Oberkiefer und hoher Lachlinie (d.h. das Zahnfleisch wird beim Lachen sichtbar) kann insbesondere bei Knochendefekten ein hochspezialisierter Implantologe vonnöten sein. In diesem Fall können die Kosten für ein Einzelzahnimplantat auf fast 4.000 Euro ansteigen.

Einteilige Miniimplantate und kurze Implantate können Kosten sparen

Anders ist es bei Unterkiefer Frontzahnimplantaten. Hier kann man eventuell auf einteilige Miniimplantate ausweichen und Kosten sparen.

In vielen Fällen kann man einen Knochenaufbau auch durch kurze durchmesserreduzierte Implantate umgehen, was den Preis senkt.  Die Einsparmöglichkeiten durch Import-Zahnersatz und günstige Implantatsysteme haben wir bereits erwähnt.
Wie hoch das Einsparpotential solcher Maßnahmen liegt, haben wir ausführlich auf der Seite Günstige Zahnimplantate für Sie zusammengestellt.

Anzeige

Literatur

Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) 2012 
Preislisten Implantathersteller: Camlog, Medentis-ICX, Champions-Implants, JMP-Dental, Komet
Preislisten verschiedener Dentallabore: Bartels u. Ursprung, Dentallabor Kappert in Essen, WeJo Düsseldorf, Zahnersatz Müller (Import) Ratingen

Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    der Verkaufspreis für ein einzelnes Implantat je nach Hersteller zwischen 50 und ca. 500€ liegen kann? Für erprobte Implantate namhafter Hersteller liegt das Preisniveau dabei meist im Bereich zwischen 150 und 250€.


    Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation