Kosten für Zahnersatz und Implantate sind von der Steuer absetzbar

Außergewöhnliche Belastungen, zu denen Aufwendungen für die Gesundheit (z.B. Kosten für Zahnimplantate und Zahnersatz) zählen, sind nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) § 33 grundsätzlich von der Steuer absetzbar, wenn sie den sogenannten zumutbaren Betrag überschreiten. Die Zumutbarkeit ist dabei von den Einkommensverhältnissen abhängig und wird prozentual veranschlagt, d.h. bis zu einem Betrag unterhalb dieser Prozentgrenze gibt es keinerlei steuerliche Vergünstigungen.

Ab welchem Betrag sind Kosten für den Zahnersatz steuerlich ansetzbar?

Dies ist von den Einkommensverhältnissen und der Zahl der Kinder abhängig. Bei Kinderlosigkeit kann man die Rechnung vom Zahnarzt steuerlich ansetzen, wenn diese 5-7% des jährlichen Einkommens übersteigen (siehe Tabelle unten). Ab dann kann diese Summe bei der Steuererklärung vom Einkommen abgezogen werden. Mit Kindern liegt die Prozentgrenze zwischen 1 und 4 Prozent.

Laut Einkommensteuergesetz (EStG) § 33 Absatz 3 beträgt die zumutbare Belastung
Für Einkünfte

bis

15340€

von 15341€

bis 51130€

über

151130€

bei kinderlosen Steuerpflichtigen,
bei denen die Einkommensteuer
a) nach § 32a Absatz 1

5 6 7

b) nach § 32a Absatz 5 oder 6
(Splitting-Verfahren) berechnet wird

4 5 6
bei Steuerpflichtigen mit

a) einem Kind oder zwei Kindern

2 3 4

b) drei oder mehr Kindern

1 1 2
  Prozent der Einkünfte insgesamt

Als Kinder des Steuerpflichtigen zählen die, für die er Anspruch auf einen Freibetrag nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) § 32 Absatz 6 oder auf Kindergeld hat.

Nicht nur die Kosten für Zahnbehandlungen sind steuerlich absetzbar

Nicht nur Zahnarztrechnungen sondern andere aussergewöhnliche Belastungen, z.B.: für private Zuzahlungen von Behandlungen beim Arzt, fliessen in diese Summe ein. Das kann von Bedeutung sein, denn in der Summe müssen die Aufwendungen über der Zumutbarkeitsgrenze liegen, auch wenn die einzelnen Aufwendungen unterhalb der Grenze liegen. Also: Quittungen und Rechnungen sammeln und zusammenrechnen!

Was zählt alles zu aussergewöhnlichen Belastungen?

  • Zuzahlungen für Behandlungen beim Arzt (z.B. IGEL),
  • Zuzahlungen für Medikamente oder Heilmassnahmen (z.B. Krankengymnastik)
  • Kosten für Zahnersatz inklusive Zahnimplantate
  • Kieferorthopädische Behandlungen
  • Austausch von Amalgamfüllungen

Auch Sekundärkosten von Heilbehandlungen wie Fahrtkosten zum Arzt/Zahnarzt (entweder per Quittung, oder über die übliche Kilometerpauschale von 0,30 Euro pro Kilometer), sowie Übernachtungskosten, sofern weitere Entfernen zurückgelegt werde müssen fallen unter aussergewöhnliche Belastungen.

Prophylaktische medizinische Massnahmen, wie z.B Impfungen, sind allerdings nicht anrechenbar! Krankheitskosten: ja, Vorbeugung: nein

Welche Voraussetzungen müssen für die Steuer sonst erfüllt sein

Es können nur die tatsächlichen Nettokosten angerechnet werden. Also nicht der Rechnungsbetrag ist entscheidend, sondern das, was man aus eigener Tasche bezahlt hat. Der Festzuschuss durch die Krankenasse oder Anteile einer Unfall- oder Zahnzusatzversicherung müssen abgezogen werden.

Am einfachsten bei der Steuererklärung ist natürlich die Betreuung durch einen Steuerberater, der auch noch den ein oder anderen Tipp haben dürfte. Für diejenigen, die ihre Steuererklärung selbst machen sind die entsprechenden Felder in der Steuererklärung auf Seite 3 des Hauptvordruckes in den Zeilen 67 bis 70 (außergewöhnliche Belastungen) zu finden.

 

Quelle:
Einkommensteuergesetz (EStG) § 33

Letzte Aktualisierung am Dienstag, 18. Juli 2017



Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    Zahnärzte im Jahr 2015 alleine in Deutschland etwa 1.000.000 Implantate eingesetzt haben? Damit hat sich die Zahl der Zahnimplantate/Jahr in Deutschland in den letzten 15 Jahren mehr als verdreifacht. Der "Bedarf" an Implantaten in Deutschland scheint sich auf diesem Niveau zu stabilisieren.


    Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation