Die Implantatbrücke – Zahnimplantate für grössere Lücken


Wenn 3 und mehr Zähne nebeneinander fehlen, entstehen größere Lücken, die durch Zahnimplantate geschlossen werden können.Wenn auch jeder fehlende Zahn durch ein Zahnimplantat ersetzt werden kann, ist eine Implantatbrücke oftmals die bessere Option für festen Zahnersatz: geringere Kosten, mehr Platz für die Implantate im Knochen und kürzere Operation.

Implantatbrücke auf 2 Implantaten zum Ersatz von 4 Zähnen im Unterkiefer.

Jeder fehlende Zähne kann durch Implantate ersetzt werden

Verlorengegangene Zähne werden 1:1 durch Einzelzahnimplantate ersetzt und mit Kronen versorgt (fester Zahnersatz). Im Grunde besteht diese Option genau so auch bei völliger Zahnlosigkeit: siehe auch fester Zahnersatz bei Zahnlosigkeit.

 

 

3 fehlende Backenzähne durch 3 Einzelzahnimplantaten ersetzt

Die Implantatbrücke

Hier dienen mindestens 2 Implantate als Brückenpfeiler um die mehr als 2 fehlenden Zähne einer Lücke zu ersetzen (fester Zahnersatz). Im Grunde besteht diese Option genau so auch bei völliger Zahnlosigkeit: feste Zähne bei Zahnlosigkeit.

Implantatbrücke zum Ersatz von 3 Backenzähnen (Freiendsituation)

Hybridbrücke

Bei der Hybridbrücke, auch Verbundbrücke genannt, dienen ein Implantat und ein natürlicher Zahn gemeinsam als Pfeiler, um eine größere Lücke von mehr als einem Zahn zu schließen (fester Zahnersatz). Der Verbund von Implantaten und Zähnen galt lange Zeit als riskant. Neuere Studien attestieren der Verbundbrücke eine eben so gute Prognose, wie eine rein implantatgetragene Brücke.

Hybridbrücke: Zahn und Implantat tragen gemeinsam eine Brücke

Herausnehmbarer Zahnersatz auf Implantaten

Bei mittelgroßen Lücken kann es durchaus sinnvoll sein, eine herausnehmbare Lösung statt einer festen Brücke zu wählen. Das ist immer dann der Fall, wenn der Zahnersatz veränderbar sein soll, z.B. wenn die verbliebenen Zähne eine Parodontose haben und evtl. verloren gehen. Feste Brücken sind nicht mehr veränderbar, herausnehmbarer Zahnersatz schon.

Alternativen: herkömmlicher Zahnersatz

Als Alternative zu Implantaten steht bei einer größeren Lücke von bis zu 3 Zähnen auch eine feste Brücke auf den eigenen Zähnen zur Debatte. Wenn mehr als 3 Zähne nebeneinander fehlen, ist allerdings eine feste Brücke nicht sinnvoll und wird auch von der Krankenkasse nicht unterstützt. Hier kommt nur herausnehmbarer Zahnersatz in Form einer einfachen Klammerprothese, oder hochwertig als Teleskop-Doppelkronenprothese, oder als Kronen-Geschiebeprothese infrage.

Kosten von Implantatbrücken

Die Kosten für eine Implantatversorgung großer Lücken sind pauschal nicht zu nennen, da es zu viele Varianten gibt. Als Faustregel kann man aber ansetzen: je Implantat ca. 2000€, je Brückenglied ca. 400€.
Mehr Informationen finden Sie in unserem Kapitel über die Implantatpreise.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Literatur 

Weber, H.P. u. Mönkmeyer, U.R., Implantatprothetische Therapiekonzepte, Quintessenz, Berlin 1999
Bernd Koeck und Wilfried Wagner, Praxis der Zahnheilkunde - Implantologie, Elsevier, München 2005
Franck Renouard, Bo Rangert, Risikofaktoren in der Implantologie. Klinische Diagnostik, Entscheidungsfindung und Therapie, Quintessenz, Berlin 2006
Stellungnahme der DGI zur Verbundbrücke, 2008