Freiendsituation: Implantate bei Verlust der Backenzähne

Wenn die hinteren Backenzähne verlorengegangen sind, so dass nur noch eine Restbezahnung in der Front und der kleinen Backenzähne besteht, spricht man von einer (einseitigen oder beidseitigen) Freiendsituation. Die Versorgung der Freiendsituation entspricht grundsätzlich nicht mehr den Maßgaben einer zahnbegrenzten Lückenversorgung, da nach hinten die Möglichkeit einer Zahnabstützung entfällt.

Freiendimplantate oder herausnehmbarer Zahnersatz

Da die Option der festen Verankerung in Form einer Zahnbrücke durch die fehlenden Backenzähne entfällt, stellt das Freiende eine Sonderform dar, selbst wenn nur wenige Zähne fehlen. Bei der Freiendsituation hat die Implantatversorgung also besonders große Vorteile.

 

Freiende: nach hinten kein Zahnpfeiler mehr vorhanden: fester Zahnersatz nur durch Implantate möglich. Die Zähne 45,46,47 wurden durch Implantate ersetzt.

 

Alternativen

Die Alternativen zu Implantaten sind herausnehmbarer Zahnersatz oder natürlich ein Belassen des Freiendes. Wenn lediglich die Zähne 6 und 7 fehlen (und der Weisheitszahn), also die beiden kleinen Backenzähne (4 und 5) noch vorhanden sind, kann man durchaus noch von einer ausreichenden Kaufunktion sprechen, an die sich viele Menschen gewöhnen. Wenn nur der 7. Zahn fehlt, ist das Kauvermögen meist so gut, dass eine Zahnersatzversorgung gar nicht notwendig ist.

Herausnehmbare Klammerprothese: Vor- und Nachteile
Teleskop-Doppelkronenprothese: Vor- und Nachteile
Kronen-Geschiebeprothese: Vor- und Nachteile

Kosten

Die Kosten für die Versorgung mit Freiendimplantaten entsprechen grundsätzlich denen, der Einzelzahnimplantate. Man muss in der Größenordnung von etwas über 2000€ je Implantat rechnen. Hier finden Sie mehr zum Thema Implantatkosten.


Hier können Sie sich eine
Animation über die Versorgung einer Freiendsituation mit Implantaten ansehen.

Literatur:
Weber, H.P. u. Mönkmeyer, U.R., Implantatprothetische Therapiekonzepte, Quintessenz, Berlin 1999
Bernd Koeck und Wilfried Wagner, Praxis der Zahnheilkunde - Implantologie, Elsevier, München 2005
Franck Renouard, Bo Rangert, Risikofaktoren in der Implantologie.
Klinische Diagnostik, Entscheidungsfindung und Therapie, Quintessenz, Berlin 2006
Koeck B., T: Praxis der Zahnheilkunde Band 6, Teilprothesen, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH; Elsevier, München, 2010

Letzte Aktualisierung am Donnerstag, 08. März 2018



Anzeige