Das darf Zahnersatz Kosten

Gesamtpreise – Festzuschuss – Eigenanteil

Wenn man sieht, wie teuer ein Zahnimplantat ist und mit den Preisen für Zahnersatz auf den eigenen Zähnen vergleicht, gelingt das nur bedingt. Während bei der Fragestellung “Zahnbrücke oder Implantat” die Kosten dieser ähnlich komfortablen Lösungen durchaus vergleichbar sind, hinkt etwa der Vergleich zwischen einer Vollprothese und einem implantatgetragenen Zahnersatz erheblich. Von der Krankenkasse gibt es den sogenannten Festzuschuss, unabhängig davon, welche Art von Zahnersatz gefertigt wird.

Die Preise für Zahnersatz im Vergleich

Nachfolgend haben wir eine Übersicht der Gesamtkosten für herkömmlichen und implantatgetragenen Zahnersatz aufgeführt (Kronen, Brücken, Zahnprothesen, Teleskopprothesen) ohne Berücksichtigung von Erstattungen einer Versicherung, aktualisiert für 2019. Es gibt einen deutlichen Unterschied bei den Preisen, wenn der Zahnersatz in einem deutschen Meisterlabor gefertigt, oder aus Fernost importiert wird.

Kosten für Zahnersatz: Kassenpatienten

Bei den genannten Gesamtkosten sind Festzuschüsse nicht abgezogen. Genauere Zahlen in den nächsten Tabellen unten.
Leistung Importlabor Labor in D.
Zahnkrone Metall ca. 220€ ca. 280€
Vollkeramikkrone ca. 475€ ca. 610€
Vollprothese je Kiefer ca. 700€ ca. 800€
3 Teleskope/Prothese ca. 1500€ ca. 2300€
Klammerprothese ca. 400€ ca. 575€

Preise für eine Zahnkrone

Zahnkrone: häufigster "Zahnersatz"

Obwohl eine Krone einen Zahn nicht wirklich ersetzt, wird die Überkronung eines Zahnes dem Zahnersatz zugerechnet. Es ist die häufigste Zahnersatzform. Man hat die Wahl zwischen günstigen Metallkronen aus Stahl, aus teurem Gold, mit keramischem Überzug (Verblendung) oder ganz metallfrei aus Vollkeramik. Das Material bestimmt auch die Kosten für eine Zahnkrone. Gold geht ins Geld: je Gramm gut und gerne 60-70€. In eine Goldkrone passen schon mal 4 Gramm und damit ist die Krone noch nicht hergestellt!
Keramikkronen (Vollkeramik) sind heutzutage das Mass aller Dinge. Importlabore bedienen auch hier das preiswerte Segment. Ästhetische Meisterleistungen, meistens für Frontzähne, erfordern aber einen extra Obolus.

Gesamtkosten der verschiedenen Kronen-Optionen (Labor in D oder Import)

Art der Krone Gesamtpreis
Stahlkrone (Import) ca.250€
Stahlverblendkrone (Import) 350-400€
Goldkrone 600-900€
Goldverblendkrone 700-1000€
Vollkeramikkrone einfach 430-550€
Vollkeramikkrone (aufwendig) 650-1000€
Abzüglich Festzuschuss je Krone von 157-204€, zzgl. Verblendungszuschuss von 53-69€, je nach Bonus.

Preise für eine Zahnbrücke

Eine Brücke kann ein oder mehr Zähne ersetzen. Es gibt die Pfeiler, die die Brücke stützen, und die Brückenglieder, die die Lücke füllen. Bei einem Brückenpfeiler entstehen ähnliche Kosten wie bei einer Krone. Brückenglieder sind zwar nicht so teuer, aber je größer die Brücke, desto mehr geht es ins Geld. 

Unattraktive metallische Zahnbrücken aus Stahl sind am günstigsten, reine Goldbrücken sind teurer, beide entsprechen nicht mehr dem ästhetischen Zeitgeist. Metallgerüste mit keramischer Verblendung oder Vollkeramik-Brücken stehen meist zur Debatte. Die Vollkeramikbrücke (Zirkongerüst) ist wohl als "State-of-the-Art" anzusehen. Auch Importlabore liefern hier mittlerweile eine gute Qualität ab. Und die Laborkosten machen oftmals den Löwenanteil bei den Zahnersatz-Kosten aus.

Mehr zu den Kosten einer Zahnbrücke.

Preis für eine Zahnbrücke
Auch bei der Brücke ist das Material ein Kostenfaktor.

Gesamtpreise für verschiedene Zahnbrücken (Labor in D oder Import)

Dreigliedrige Brücke Gesamtpreis
Stahlbrücke, unverblendet (Import) <500€
Stahlbrücke, verblendet (Import) 750-950€
Goldgerüst, verblendet 1650-2100€
Vollkeramikbrücke einfach 1200-1400€
Vollkeramikbrücke (aufwendig) 1500-1900€
Abzüglich Festzuschuss 363-472€, zzgl. Verblendungszuschuss von 52-68€, je nach Bonus.

Preise für eine Teleskopprothese

Die Teleskopprothese ist die teuerste Form des Zahnersatzes. Aufgrund der rigiden und unübersichtlichen Kassenrichtlinien, werden Teleskope häufig als Privatleistung gemacht. Auch die Zahntechnik ist mit Doppelkronen, die ineinander laufen, sehr aufwendig. Bei hochwertigen Materialien wie Gold oder Keramik sind Kosten von über 800€ je Teleskopkrone schnell erreicht.

Am meisten sparen kann man bei einer Importarbeit und preiswertem Material (Stahl-Basis). Dann lässt sich eine Teleskoparbeit auf 2 Doppelkronen auch unter 1000€ Gesamtkosten realisieren.

Der Zuschuss für eine Teleskopbrücke ist schwierig zu berechnen, da bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Dann gibt es je Teleskopkrone (FZ 3.2) ca. 262-340€ (je nach Bonus), für die fehlenden Zähne (FZ 3.1) 370-481€ und für die Verblendung (FZ 4.7) 42-55€. Eventuell kann noch ein Kronenzuschuss in Ansatz gebracht werden.

Mehr über die Kosten einer Teleskopprothese.

Kosten Doppelkronen-Prothese
Teleskopbrücke: häufig privat, in der Regel teuer.

Preisübersicht für Teleskopprothesen (Gesamtkosten)

Kasse, Stalbasis (Import) oder privat hochwertig (Labor in D.)
Leistung Kasse privat
Auf 2 TK ca.900-1100€ 3000€
Auf 3 TK (Restbezahnung) ca. 1500€ 3750€
Auf 4 TK 3800-4500€
Auf 6 TK 5000-7000€
Abzüglich Festzuschüsse je Teleskopkrone (ca. 262-340€ je nach Bonus), für die fehlenden Zähne (387-503€), Verblendung 42-55€

Preise für eine Vollprothese

Die Vollprothese ist eine einfache Versorgung. Eine gute Totale braucht zwar ein feines zahnärztliches Händchen, aber das Material ist preisgünstig. Es gibt auch für den Zahnarzt  keine Möglichkeit, eine Vollprothese "privat" in Rechnung zu stellen, da es rechtlich keine bessere Prothese als die Kassenprothese gibt. Ober- und Unterkiefer werden aber etwas unterschiedlich honoriert.
Lediglich bei den sogenannten gnathologischen Zusatzmaßnahmen (Kiefergelenk registrieren), die durchaus Sinn machen, darf sich der Zahnarzt aus der privaten Gebührenordnung bedienen. Die Kosten für eine Vollprothese bleiben aber übersichtlich.

 

 

Vollprothese: einfach und mit niedrigen Kosten verbunden

Gesamtkosten für eine Vollprothese

Leistung Gesamtpreis
Vollprothese Oberkiefer 700-800€
Vollprothese Unterkiefer 750-850€
evtl. gnatholog. Maßnahmen 100-800€
Abzüglich Festzuschuss zahnloser Unterkiefer 400,64-520,83€ bzw. Oberkiefer 373,62-485,71€, je nach Bonus.

Preise für eine Klammerprothese (Modellguß)

Die Modellgussprothese ist die einfachste und preiswerteste Form, verloren gegangene Zähne mit Hilfe der noch Verbliebenen zu ersetzen. Bei einer Klammerprothese fällt nur das Kassen-Honorar für den Zahnarzt an. Die Laborkosten sind auch nicht hoch. Mit dem Festzuschuss der Kasse kommt man bei einer Modellguss-Prothese mit nur wenig oder gar keinem Eigenanteil über die Runden. Mehr zu den Preisen für eine Klammerprothese.

Klammerprothese: billig, aber nicht schön.

Modellguß-Zahnersatz: Kassenhonorar, Zahnlabor in D oder Import

Zahnlabor Gesamtpreis
Deutschland 500-650€
Importlabor 350-450€
Kassenhonorar zugrunde gelegt; abzüglich Festzuschuss: 370,51-481,66€, je nach Bonus. Härtefall: 741,02€.

Das kostet Zahnersatz auf Implantaten

bei den Preisen für Zahnimplantate muss man berücksichtigen, dass diese 2 getrennte Anteile haben

  1. Honorar und Materialkosten für das setzen des Implantats
  2. Honorar und Materialkosten für den Zahnersatz

Daraus ergeben sich zwangsläufig höhere Kosten, als wenn man die vorhandenen Zähne nutzen kann. Alles in allem kann man für das Einbringen des Implantats gut und gerne 1000€ kalkulieren, und für eine Implantatkrone darauf das Gleiche noch einmal. Ein zweites Implantat ist etwas günstiger, da Grundkosten nur einmal berechnet werden dürfen. Anbei eine  Übersicht für typischen Implantatzahnersatz. Weitergehende Infos finde Sie im Kapitel Implantatkosten.

Die Preise für Implantat-Zahnersatz in der Übersicht

Gesamtpreis (nicht Eigenanteil) ohne Zuschüsse. Dentallabor in Deutschland. Importlabor ist günstigern.
Versorgung Kosten
Einzelzahnimplantat 1950-2450€
Kleine Implantatbrücke 3700-4500€
Fixierte Zahnprothese auf 2/4 Impl. ca. 3600/7000€
Feste Brücke (zahnlos) auf 6 Impl. ab 13500€

implantate.com-Fazit:

Hochwertig oder preisgünstig. beides geht nicht wirklich. Bei den Zahnersatzkosten kann man neben einen gut geführten Bonusheft am meisten Geld einsparen, wenn man Import-Zahnersatz wählt. Ob das bei hohen Ansprüchen an Funktion und Ästhetik allerdings die beste Idee ist, darf angezweifelt werden.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
132 Bewertungen
89 %
1
5
4.45
 

Literatur:

 Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) 2012
Preislisten verschiedener Dentallabore: Bartels u. Ursprung, Dentallabor Kappert in Essen, WeJo Düsseldorf, Zahnersatz-Müller (Import) in Ratingen.
Informationen der Bundeszahnärztekammer zum Festzuschussystem
Befundorientierte Festzuschüsse in der Zahnersatzversorgung, Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) 2018

Letzte Aktualisierung am Montag, 30. September 2019