Wissenschaftliche Kurzinfos (Abstracts) über Augmantations-Methoden in der Implantologie: Sinuslift, BMP, Distraktion, Knochenersatzmaterialien:

Der Einsatz dünner Mehrschichtfolien aus bioaktivem Glas/Zirkoniumtitanat zum Tissue-Engineering in der regenerativen Zahnmedizin


Mozafari M, Salahinejad E, Shabafrooz V, Yazdimamaghani M, Vashaee D, Tayebi L.
Multilayer bioactive glass/zirconium titanate thin films in bone tissue engineering and regenerative dentistry.
Int J Nanomedicine. 2013;8:1665-72.

In der vorliegenden Studie wurden dünne Schichten aus bioaktivem Glas/Zirkoniumtitanat mittels einer Sol-Gel-Sprühtechnik hergestellt. Die Oberflächeneigenschaften wurden mittels Rasterelektronenmikroskopie, Rasterkraftmikroskopie und mit reflektionsspetroskopischen Verfahren untersucht.

Mittels der vorgestellten Methode und dem Einsatz von Carboxymethylzellulose als Dispersionsmittel lassen sich homogene und feste Mehrschichtfolien herstellen, die bioaktive und biokompatible Eigenschaften besitzen und sich als Implantatbeschichtungen zum Schutz vor Abnutzung und Korrosion eignen. 

Letzte Aktualisierung am Dienstag, 01. Januar 2013