Wissenschaftliche Kurzinfos (Abstracts) über Keramik in der Implantologie: Zirkonimplantate, Zirkonabutments,

Der Einfluss gesandstrahlter Zirkondioxid-Oberflächen auf die periimplantäre Knochenheilung: Eine experimentelle Studie im Schafmodell


Bacchelli B, Giavaresi G, Franchi M, Martini D, De Pasquale V, Trirè A, Fini M, Giardino R, Ruggeri A.
Influence of a zirconia sandblasting treated surface on periimplant bone healing: An experimental study in sheep.
Acta Biomater. 2009 Jul;5(6):2246-57.


Zirkondioxid-Implantate mit gesandstrahlter Oberfläche (ZrO2) wurden mit Titan-Implantaten mit maschinierter Oberfläche, mit Plasmabeschichtungen aus Titanoxid (TPS) und mit aluminiumgestrahlter Oberfläche (Al-SL) hinsichtlich ihrer Osseointegration verglichen. 

Die Implantate wurden in die Tibia von 12 Schafen eingebracht und nach zwei, vier und 12 Wochen histologisch, rasterelektronenmikroskopisch und mittels Mikrohärtetests untersucht. 

Im Vergleich zu den Titan-Implantaten konnten nach zwei Wochen bei den Zirkondioxid-Implantaten eine signifikant erhöhte Osseointegration und Mikrohärte des neu gebildeten Knochens beobachtet werden.

Letzte Aktualisierung am Sonntag, 05. Juli 2009