Wissenschaftliche Kurzinfos (Abstracts) über Zahnersatz auf Implantaten bei

Bruxismus und Dentalimplantate: Eine Metaanalyse


Chrcanovic BR, Albrektsson T, Wennerberg A.
Bruxism and Dental Implants: A Meta-Analysis.
Implant Dent. 2015 Oct;24(5):505-16.

Um die Nullhypothese zu stützen, dass sich postoperative Infektionen und krestale Knochenverluste nach Implantatinsertion bei Patienten mit und ohne Bruxismus nicht unterscheiden, wurde eine systematische Literaturrecherche durchgeführt.

Zehn Publikationen mit insgesamt 760 Implantaten bei Bruxern und 2.989 Implantaten bei Non-Bruxern erfüllten die Einschlusskriterien. Eine Metaanalyse in Bezug auf die Untersuchungsparameter war aufgrund fehlender Informationen in der Literatur nicht möglich. Mit Implantatverlustraten von 6,45 % (49 Verluste) bei Bruxern und von 3,65 % (109 Verluste) bei Non-Bruxern konnte ein annähernd dreifach höheres Implantatverlustrisiko bei Patienten mit Bruxismus ermittelt werden.

Aufgrund der geringen Anzahl Studien und der eingeschränkten Studienqualität ist eine eindeutige Aussage zur Osseointegration und der Überlebenshäufigkeit von Implantaten bei Patienten mit Bruxismus nicht möglich.

Letzte Aktualisierung am Mittwoch, 13. Februar 2019