Lexikon

Atrophie

Schwund von Körpergewebe, das mit einer Funktionseinschränkung einhergeht. Man unterscheidet unter anderem die

  • Inaktivitätsatrophie z.B. Muskel- oder Knochenschwund durch fehlende gewebegerechte Belastung, oder die
  • Druckatrophie durch dauernde punktuelle Überlastung eines Gewebes.

In der Implantologie ist dieKnochenatrophie bedeutsam, da durch fehlende natürliche Belastung nach Zahnverlust der Kieferknochen nach und nach abgebaut wird, d.h. atrophiert. Der so verloren gegangene Knochen kommt auf natürlichem Wege (erneutes Wachstum) nicht zurück, er kann aber durch einen Knochenaufbau wiederhergestellt werden. 

Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    man beim Fehlen der hinteren Zähne einer Zahnreihe von einer Freiend-Situation spricht? Da nach hinten hin keine eigene Zähne vorhanden sind, ist auch ein fester Zahnersatz durch eine Brücke nicht mehr möglich. Hier besteht nur durch den Einsatz von Implantaten die Möglichkeit, eine herausnehmbare Prothese zu vermeiden und auf festen Zähnen zu beissen. Mehr im Kapitel Zahnersatz-Alternatven.