Höheren Festzuschuss sichern: Vor Jahresende noch zum Zahnarzt!

Wer in diesem Jahr noch nicht beim Zahnarzt für eine Vorsorgeuntersuchung oder eine professionelle Zahnreinigung gewesen ist, sollte schnell noch einen Termin vereinbaren. Denn wer Zahnersatz benötigt, bekommt durch den Nachweis einer jährlichen Zahnuntersuchung einen höheren Festzuschuss von der Krankenkasse erstattet.

Festzuschüsse der gesetzlichen Krankenkasse entlasten den Patienten

Ist Zahnersatz nötig, hat man als Patient Anspruch auf eine Kostenbeteiligung durch die Krankenkasse. Kann man ein geführtes Bonusheft vorlegen, erhöht sich der Festzuschuss und der Patient muss weniger aus der eigenen Tasche bezahlen.
Im Festzuschuss wird auch Zahnersatz auf Zahnimplantaten berücksichtigt, denn die gesetzlichen Krankenversicherungen (AOK, BKK, DAK, TK, BEK etc.) zahlen den Zuschuss für die abgeschlossene Zahnersatzbehandlung, unabhängig davon, welche Form der Versorgung durchgeführt wurde.

Geld sparen durch ein lückenlos gefülltes Bonusheft

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt bei einem über 5 Jahre lückenlos geführten Bonusheft 20% der Kosten einer Regelversorgung zusätzlich. War man über einen Zeitraum von 10 Jahren jährlich zur zahnärztlichen Untersuchung, gibt es von der Kasse 30% extra.

Zahnarztbesuch: Ein Jahr versäumt, Bonus futsch

Wird in einem Jahr versäumt, den Zahnarzt aufzusuchen, beginnt man mit dem „Jahre-Sammeln“ wieder von vorne. Die Bonussituation fängt dann mit der nächsten Untersuchung wieder von vorne an.

Härtefallregelung: 100% Kostenübernahme für Geringverdiener

Ausgeschlossen von dem Bonusheft-System sind so genannte „Härtefälle“, also Patienten mit geringem Einkommen. Für Alleinstehende gilt für 2019 ein Einkommen bis 1246€ als gering. Bei Ehepaaren darf das gemeinsame Einkommen 1674,75€ nicht überschreiten. Verdient eine dreiköpfige Familie nicht mehr als 1979,25€ brutto im Monat, übernimmt die Krankenkasse auch hier 100% der Kosten einer Regelversorgung. Bezieher von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II profitieren ebenfalls von der Härtefallregelung.

Mehr zum Thema Krankenkassenzuschuss für Zahnersatz.

Letzte Aktualisierung am Freitag, 30. November 2018

Aktuelle Implantat-Themen 

Die Krone auf Zahn oder Implantat

Wenn auch der "Unterbau" für die Dauerhaftigkeit wichtiger ist: es ist nun mal die Krone, die man sieht und auf der man kaut. Es ist daher schon von Bedeutung für welches Material man sich bei einer Zahnkrone entscheidet: Was ist besser Goldkrone, Verblendkrone (Metallkeramikkrone) oder Vollkeramikkrone?