Aktuelle Meldungen... - Seite 2

Auch Betäubungsspritze erfordert Aufklärung

Mittwoch, 31. August 2016

 Patientenaufklärung ist auch bei den infrage kommenden Anästhesiemethoden in der Zahnarztpraxis wichtig. Das OLG Hamm verurteilte in einem aktuellen Urteil einen Zahnarzt zu 4.000 Euro Schmerzensgeld wegen unterbliebener Aufklärung über Anästhesiealternativen. Die Richter forderten die umfassende Aufklärung trotz einer korrekt durchgeführten Leitungsanästhesie, ohne dass erkennbarer Schaden für den Patienten entstanden war.  weiterlesen

Machen antibakterielle Zahnfüllungen Sinn?

Sonntag, 14. August 2016

Triclosan in der Zahnpasta führt nachweisbar zu einer Verminderung der Bakterien in der Mundhöhle. Doch wie ist es mit antimikrobiell wirkenden Zusätzen in dentalen Füllungsmaterialien? Forscher aus Brasilien testeten die auf dem Markt befindlichen Füllungswerkstoffe mit dem gewissen Extra. weiterlesen

Patientenwunsch rechtfertigt Behandlung nicht

Sonntag, 07. August 2016

Ausdrücklich vom Patienten verlangte aber nicht dem medizinischen Standard entsprechende Behandlungen müssen vom Zahnarzt abgelehnt werden. Dies bestätigte das Oberlandesgericht Hamm in zweiter Instanz mit seinem Urteil. weiterlesen

Plastik in der Zahnpasta - machen die Weissmacher krank?

Dienstag, 26. Juli 2016

Weiße Zähne werden als ästhetisch empfunden, Zahnpasten mit Weißmacher-Wirkung wie mit Mikrokügelchen sind hoch im Trend. Doch sind sie auch zahn- und umweltverträglich? weiterlesen

Neuer IKG-Ratgeber: „Starkes Übergewicht / Einfluss auf die Mundgesundheit“

Dienstag, 26. Juli 2016

Um Zusammenhänge von kindlicher Adipositas und Mundgesundheit in der wissenschaftlichen Literatur zu finden, muss man gelegentlich Umwege gehen und bei anderen Fachgebieten suchen. Diese Erfahrung machte Prof. Dr. Dr. Ralf J. Radlanski (Berlin) bei der Vorbereitung des letztjährigen Gemeinschaftskongresses Kinder-Zahn-Spange. weiterlesen

Loch im Zahn? Heilung ohne Füllung bald möglich

Dienstag, 19. Juli 2016

Ein Loch im Zahn wird mit einer Füllung versorgt, die den Zahn wieder in seine ursprüngliche Funktion bringen soll. Bisher konnte einmal kariöse und entfernte Zahnsubstanz nur ersetzt werden. Nach den mit dem zweiten Preis der Emerging Technologies Competition 2016 der Royal Society of Chemistry ausgezeichneten Forschungsprojekt der University von Nottingham und dem Wyss Institut der Harvard University könnte sich das bald ändern. weiterlesen

Gute Mundhygiene schützt vor Krebs im Kopf-Halsbereich

Montag, 11. Juli 2016

Eine bessere Mundhygiene und jährliche Zahnarztbesuche können das Risiko an für eine Erkrankung an Kopf- und Halskrebs reduzieren. Dies sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie aus den USA. weiterlesen

Implantologie-Produkte aus dem 3D-Drucker - wie sicher ist das für Patienten?

Donnerstag, 30. Juni 2016

Die großen Fortschritte im Bereich der dreidimensionalen (3D) Druck-Technologie zur Rekonstruktion größerer Knochendefekte beim Menschen wecken die Frage nach dem Qualitätsmanagement und der damit verbundenen Sicherheit beim Einsatz dieser individuell an den Patienten angepassten Medizinprodukte im menschlichen Körper in Deutschland. Obwohl ihr Einsatz die Rekonstruktion von zerstörtem Knochen erleichtern würde, besteht in Deutschland derzeit keine Möglichkeit, diese mit Sicherheitsstandards für Patienten leichter zugänglich zu machen. weiterlesen

Zahnersatz: auch Adhäsivbrücken werden jetzt von Kassen bezuschusst

Mittwoch, 29. Juni 2016

Berlin, 29. Juni 2016 – Ein- oder zweiflüglige einspannige Adhäsivbrücken mit Metallgerüst zum Ersatz eines Schneidezahnes stehen ab 1. Juli jedem gesetzlich Versicherten als Regelversorgung zur Verfügung. Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte können die Leistung ab dem genannten Zeitpunkt mit gesetzlichen Krankenkassen abrechnen, teilte die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) am 29. Juni 2016 in Berlin mit. Bislang war die Verwendung dieser Brücken als GKV-Leistung grundsätzlich nur bei Versicherten im Alter zwischen 14 und 20 Jahren möglich. weiterlesen

Schaden Umweltgifte auch Kinderzähnen?

Montag, 27. Juni 2016

Die chemische Verbindung Bisphenol A (BPA), welche in Plastikflaschen (PET-Flaschen) für Mineralwasser und Softdrinks enthalten ist, steht im Verdacht, einen schädigenden Einfluss der für die Schmelzbildung verantwortlichen Gene und damit auf die kindliche Zahnentwicklung auszuüben weiterlesen

Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    Implantate langfristig auch die wirtschaftlichere Lösung darstellen können, wenn Sie helfen, herausnehmbaren Zahnersatz zu vermeiden? Das liegt an den Folgekosten, die durch Prothesen entstehen: sie sind reparaturanfälliger und führen häufiger zum Verlust der überlasteten eigenen Zähne, was Nachbehandlungen und Neuanfertigungen zur Folge hat.