ZU ENG GESETZTE IMPLANTATE UND COMPOSIT ALS ZAHNERSATZ (43065) - Forum - implantate.com

Das Zahnimplantate-Diskussions-Forum

ZU ENG GESETZTE IMPLANTATE UND COMPOSIT ALS ZAHNERSATZ

Verfasst am: 09. 07. 2018, 21:18
ahnungslos
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2016
Beiträge: 8
hallo, folgendes: implantatversorgung im zahnlosen kiefer in einer uni-klinik, wo auch ursprünglich die prothetische versorgung mittels stegen geplant war..nachdem der HKP eines berliner zahnlabors (lt professorin der klinik der "mercedes" unter den zahnlaboren!!!) 28000 euro veranschlagt hatte, habe ich mich über 2.zahnarztmeinung für einen anderen zahnarzt mit eigenem labor entschieden(über 10000 euro weniger).
hier hat sich folgendes ergeben..die geplante stegversorgung ist im UK gar nicht möglich, weil die implantate mittig ENG nebeneinander stehen (4x)
im OK(6x) sind die implantate kreuz und quer gesetzt..das zahnlabor hat es aber trotzdem geschafft hier eine feste brücke zu konstruieren
die uni klinik hat viel geld für diesen murks bekommen,vor allem im UK ist durch die zu eng gesetzten implantate in prothetischer hinsicht nichts vernünftiges anzufangen...macht es da sinn, dagegen vorzugehen???
und abschließend noch folgende frage:. zahnersatz mit zähnen aus composit kunststoff, gibt es hier(langzeit)erfahrungen? danke schon mal im voraus für meinungen und erfahrungen!!!!

[Dieser Beitrag wurde 6mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.2018 um 22:59.]
 
Verfasst am: 13. 07. 2018, 10:06
Hütte
Fresh Boarder
Dabei seit: 17.10.2016
Beiträge: 15
Hallo,welche Uni war das?
 
Verfasst am: 15. 07. 2018, 02:30
ahnungslos
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2016
Beiträge: 8
hallo hütte, es geht mir eigentlich nicht darum, diese klinik an den pranger zu stellen, (südbadischer raum), aber hier hat man mir auf teufel komm raus 4 implantate verpaßt, die so eng nebeneinander sitzen, dass vielleicht gerade noch ein stück papier dazwischen passt. Die sinnlosigkeit einer solchen aktion erschließt sich sogar mir als laie, weil prothesentechnisch niemals eine stegversorgung oder sonstige einigermaßen vernünftige versorgung hier vollzogen werden kann, oder kann mich hier ein experte eines besseren belehren??? selbst wenn das knochenangebot nicht mehr hergegeben hat, mit 2 implantaten wäre sicher das gleiche oder eher noch sinnvollere resultat gegeben.
ich hatte übrigens in dieser klinik vorher 3 knochenaufbauten vom beckenkamm
in jeweils 6-8 stündigen, sehr sehr teuren, operationen--

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.2018 um 02:34.]
 
Verfasst am: 18. 07. 2018, 04:18
ahnungslos
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2016
Beiträge: 8
keine expertenmeinung zu meiner geschichte???? schade, vielleicht will niemand
die kompetenz eines(r) uni-klinik professors(in) anzweifeln!!??
mein zahnarzt ist da auch sehr, sehr vorsichtig......
 
Verfasst am: 18. 07. 2018, 08:12
DocWolff
Gast
Dabei seit: 18.07.2018
Beiträge: 1
Guten Tag,
Sie haben ja bereits geurteilt, dass Sie falsch behandelt wurden. Da hier niemand die Beahndlungsunterlagen einsehen kann, macht ein Kommentierung keinen Sinn.
mfg
 
Verfasst am: 18. 07. 2018, 17:10
ahnungslos
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2016
Beiträge: 8
hallo,"doc"?? wolf, ich glaube Sie haben da etwas falsch verstanden.Mit meinem beitrag habe ich nicht GEurteilt sondern MITgeteilt, und zwar deshalb mitgeteilt um vielleicht eine neutrale und sachverständige einschätzung eines implantologen zum thema "was ist" prothesentechnisch" anzufangen mit 4 implantaten, eng nebeneinander, mittig, im zahnlosen UK zu erhalten.
thema nr.2 bezog sich auf die frage nach erfahrungen und auch meinungen zum thema zahnersatz aus composit-kunststoff ..
danke aber jedenfalls, dass Sie sich bemüht haben...
 
Verfasst am: 19. 07. 2018, 16:19
DocWolff
Gast
Dabei seit: 19.07.2018
Beiträge: 1
Bei nah bei einander stehenden Implantaten wären Teleskopkronen am ehesten ein guter Halt mit Kippmeider-Eigenschaften zuzutrauen.
Komposite sind nicht dauerhaft abriebstabil. Allerdings sind Prothesenzähne aus hochverdichtem Kunststoff Gang und Gäbe.
mfg
 
Verfasst am: 21. 07. 2018, 04:17
ahnungslos
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2016
Beiträge: 8
Hallo DocWolff, nochmals danke für Ihre Information...genau diese Prothesenvariante hat auch mein Zahnarzt empfohlen und bereits umgesetzt.
Problematisch hierbei der hohe Kunststoffanteil, der mich beim Sprechen stört, ansonsten nur bei sehr hoher Kaubelastung "Kippelanfälligkeit"...aber die Teleskopprothese ist wohl doch die einzige Möglichkeit, die mir bleibt.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.2018 um 04:28.]
 


Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


implantate.com hat 4216 registrierte Benutzer, 10004 Themen und 32985 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.62 Beiträge pro Tag erstellt.
Anzeige