Das Zahnimplantate-Diskussions-Forum

taubheit nach implantat

Verfasst am: 21. 01. 2012, 17:38
malan
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 21.01.2012
Beiträge: 7
guten tag, ich habe vor zwei monaten mein erstes implantat bekommen, eckzahn oben rechts. die op ist gut verlaufen, nur habe ich seitdem ein ständiges taubheitsgefühl, so als wäre die wange noch anästhesiert, die ist auch druckempfindlich. laut meinem zahnatzt soll dies noch vorbei gehen, er hat noch nichts am implantat selbst gemacht (erst zwei maonate her) und mir vitamin b verschrieben. implantat und zahnfleisch sind nach meinem empfinden ok, die taubheit stört halt. interessant ist, dass ich nachts mit einer "beissschiene" schlafe, und morgens ist das taubheitsgefühl fast komplett weg, entferne ich die schiene, gehts wieder los - was kann dies sein, geht das noch weg ? gruss und danke, malan
 
Verfasst am: 22. 01. 2012, 14:38
Dr. Wolff
Gast
Dabei seit: 09.07.2013
Beiträge: 0
Guten tag,
das ist keine typische Porblematik nach einem Oberkiefer-Implantate. Daher bin ich zuversichtlich, dass es sich von selber geben wird.
mfg
Wolff
 
Verfasst am: 22. 01. 2012, 16:29
malan
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 21.01.2012
Beiträge: 7
vielen dank für einschätzung (und hoffnung), kann an dieser stelle ein nerv verletzt worden sein ? mein za sagt nein, da gäbe es keine nerven. es ist auch nichts geschwollen, so dass ich gefühlsmässig etwas schlimmeres eh ausgeschlossen hatte. das andauernde taubheitsgefühl ist halt nur nervig .... !gruss aus sao paulo
 
Verfasst am: 23. 01. 2012, 19:13
Trollfrau
Gast
Dabei seit: 09.07.2013
Beiträge: 0
Hallo,
ich hatte nach Implantation im UK fast drei Monate eine Taubheit, die mich fast zur Verzweiflung gebracht hat, es war, als ob die Betäubung noch fast vollständig wäre. Berührung habe ich an manchen Stellen gar nicht gespürt, Stiche teilweise. Ich hatte Panik, dass das nicht vorbeigeht. Habe mich dauernd in die Wange oder Lippe gebissen. Heute bin ich erleichtert, es ist alles wie früher, habe auch Vitamin B bekommen. Nur Mut, die Belohnung sind schöne Zähne.
Grüße
Trollfrau
 
Verfasst am: 24. 01. 2012, 01:52
malan
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 21.01.2012
Beiträge: 7
vielen dank, alles wir gut !!
 
Verfasst am: 05. 02. 2012, 23:56
malan
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 21.01.2012
Beiträge: 7
hallo, nehme seit drei wochen vitamin b und stelle keinerlei veränderung fest, also immer noch ständiges taubheitsgefühl um das implantat herum. wenn ich auf die wange drücke, spannt das, das implantat selbst tut nicht weh. mein za sagt immer noch "wird schon, das implantat ist prima geworden" !, aber es nevt schon gewaltig !!!!! was kann ich tun .... ?! gruss aus dem brasilianischen sommer in die kälte, malan
 
Verfasst am: 06. 02. 2012, 12:26
Ute H.
Gast
Dabei seit: 09.07.2013
Beiträge: 0
Ich habe auch nach vielen Jahren eine taube Stelle an der Unterlippe (trotz Vitamin B). Auch bei mir wurde kein Nerv verletzt, aber vielleicht gereizt. Die ZÄ sagen, daß man so etwas nicht kalkulieren kann... Und meine Erfahrung ist: man gewöhnt sich dran. Das ist nur ein schwacher Trost für Sie, aber ich drücke Ihnen die Daumen, dass die Taubheit bei Ihnen weggeht!
 
Verfasst am: 08. 02. 2012, 16:07
pia
Gast
Dabei seit: 09.07.2013
Beiträge: 0
mein Implantat wurde vor 3 Wochen im rechten Unterkiefer gesetzt und das Kinn und rechte Unterlippe sind noch total taub . Bin schon ziemlich am Verzweifeln, da ich mich auch ständig reinbeisse.Hab vorher ein CD gemacht und mein ZA meint,ich soll nochmal eines machen lassen...und dann muss ev.das Implantat schief gestellt werden oder muss wieder raus.Ich weiß nicht ob ich noch warten soll? Kann man das nach 1/2 Jahr auch noch korrigieren, oder ist dann der Nerv schon noch mehr geschädigt?????
 
Verfasst am: 18. 02. 2012, 19:05
manu
Gast
Dabei seit: 09.07.2013
Beiträge: 0
ich hoffe für dich das es dir nicht so geht wie mir. Es ist eine längere Geschichte. Habe 3 Zahnimplantate bekommen vor ca.3 Jahren und Kinn und Lippe sind immer noch taub. Auf jeden Fall sofort zum Gutachter. Bei mir geht es jetzt um verletzung des Nervenkanals.Der Zahnarzt hätte sofort handeln müßen. Hat er nicht jetzt ist es grobe Körperverletzung und 2 Gutachter vom gericht haben mir 100 Prozent Recht gegeben,ein Ärztefehler. Jetzt läuft die Gerichtsverhandlung . Es geht darum das der Zahnarzt immer wieder vertröstet hatte anstatt gleich zu handeln. Es ist etwas ganz fürchterliches das Gefühl kein Gefühl mehr zu haben. Bin nun bei einem anderen Zahnarzt und aus der Sache ist ein Schadenfall von 30 000 euro geworden. Also wenn sowas passiert sofort zum Gutachter gehen damit etwas zu retten ist. Hätte der Zahnarzt gleich was getan und mich nicht vertröstet dann hätte ich heute diese Probleme nicht.
 
Verfasst am: 19. 02. 2012, 12:31
pia
Gast
Dabei seit: 09.07.2013
Beiträge: 0
Nun wurde nach 1 Monat ein neuerliches CD gemacht .Man sieht, dass der Nervkanal angekratzt ist. Das Implantat wurde herausgenommen und wieder neu implantiert. Das Taubheitsgefühl hat sich aber noch nicht verändert.Hab vor 4 Tagen wieder die Nähte entfernt bekommen.Wenn sich diese Taubheit nicht ändert , wäre mir sicherlich eine Prothese lieber.Die halbe Lippe und das Kinn sind wie tot.
 
Verfasst am: 20. 02. 2012, 22:37
malan
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 21.01.2012
Beiträge: 7
sind ja alles abenteuerliche geschichten, von denen ihr da berichtet !! mein implantat ist aber im oberkiefer. mein za sagt, dass dort kein nerv ist, und daher auch nicht beschädigt werden konnte. was es sein könnte, weiss er aber auch nicht, ich solle warten, vielleicht käme es von der anästesie (implantat vor 4 monaten gesetzt)und ginge dann noch weg. das unangenehme druckgefühl hält trotz vitamin b weiterhin an, so als hätte ich watte über dem implantat. das gefühl geht immer noch weg, wenn ich meine knirsch-klammer drin habe - sehr merkwürdig !!!
 
Verfasst am: 21. 02. 2012, 00:15
malan
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 21.01.2012
Beiträge: 7
ich hatte auch einen kleineren knochenaufbau bekommen. laienhaft erkläre ich mir mein ständies druckgefühl so, dass im bereich des zahnfleisches jetzt zuviel spannung besteht, und dass die beissschiene diesen druck irgendwie ausgleicht - macht dies sinn ? muss das implantat (gefühlt ist mit dem implantat selbst alles in ordnung) raus oder nicht ?
 
Verfasst am: 29. 02. 2012, 19:55
pia
Gast
Dabei seit: 09.07.2013
Beiträge: 0
Du machst mir zwar Mut,aber ich zweifle, ob sich das bei mir auch noch gibt. Seit 20. Jänner ist die halbe Unterlippe und ein Teil vom Kinn taub.ZA sagt,das kann dauern und "sollte"weggehen.Zur Zeit hält sich die Begeisterung über das Implantat in Grenzen.LG
 
Verfasst am: 07. 03. 2012, 03:36
malan
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 21.01.2012
Beiträge: 7
meine odyssee geht weiter, nach dem ergebnis des ct sagt der hno-arzt, es sei das implantat, der za sagt, es sei eine chronische sinusitis, die das taubheitsgefühl und den druck oberhalb des implantats verursacht. ich bin ziemlich ratlos.
 
Verfasst am: 07. 03. 2012, 18:00
Charlotte26
Gast
Dabei seit: 09.07.2013
Beiträge: 0
Hallo Pia,
ich habe Ihren Bericht gelesen. Mir geht es genause. Habe am 9.01.2012 ein Implantat unten links gesetzt bekommen. Seit dem Taubheit in Unterlippe und Kinn. Das Implantat wurde nach 2 Wochen entfernt und ein neues kürzeres eingesetzt. Die Taubheit ist geblieben, allerdings habe ich beim Sprechen und beim Essen, ergo bei Bewegung immer ein kribbelndes Gefühl in der Lippe und am Kinn. Und heute habe ich dann auch noch eine Rechnung von meinem ZA bekommen, die vom Heil- u. Kostenplan abweicht. Hier ist das 2. Implantat auch berechnet worden. Ich weiss noch nicht, ob ich diese Rechnung bezahle.
 


Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


implantate.com hat 4097 registrierte Benutzer, 9865 Themen und 32616 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.82 Beiträge pro Tag erstellt.
Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    der Verkaufspreis für ein einzelnes Implantat je nach Hersteller zwischen 50 und ca. 500€ liegen kann? Für erprobte Implantate namhafter Hersteller liegt das Preisniveau dabei meist im Bereich zwischen 150 und 250€.


    Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation