Das Zahnimplantate-Diskussions-Forum

Heftiges Drücken und Schmerzen seit Versorgung der Implantate

Verfasst am: 09. 02. 2017, 13:52
0815user
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2017
Beiträge: 15
Hallo,

Ich bekam vor ca 1 1/2 Jahren einen Knochenaufbau im Unterkiefer Rechts und Links.

Vorher hatte ich eine Teleskopprothese, mir fehlten im UK unten links Zähne 5, 6, 7 und im UK Rechts 6 und 7. Die jeweiligen beiden Zähne davor auf beiden Seite wurden als Haltezähne für die Prothese verwendet, die mir irgendwann kaputt gegangen ist. Habe einfach zu viel herumgespielt habe.

Folgendes Problem. Seitdem mir die Kronen und Brücke eingesetzt wurden habe ich an bestimmten Stellen Schmerzen und Drücken.

Unten Links habe ich eine Brücke, 5= Implantat, 6=Brückenglied und 7 ist das andere Implantat ... Ich habe dort Schmerzen seit der Versorgung. Die Versorgung wurde im August gemacht, seitdem keine Besserung, am Anfang dachte ich das legt sich nach Eingewöhnung. Tut es aber nicht.

Der Schmerz auf dieser Seite ist auch nicht direkt am Implantat sondern am Brückenglied, wie ich festgestellt habe, vor kurzem war ich bei der PZR wo mir aber gesagt wurde dass unter der Brücke keine Entzündung ist. Ich gehe auch immer mit Bürsten rein. Der Schmerz ist manchmal so schlimm dass er in meine Schulter ausstrahlt. Auch haben die Implantate keinerlei Entzündung. An der Stelle wo ich den Schmerz verspüre habe ich das Gefühl dass mir dort die Versorgung ins Zahnfleisch reindrückt. Die Vermutung hatte auch die Dame die die PZR bei mir machte da es dort an der Stelle Klack macht wenn ich mit der Zahnseide drunter gehe. Mein Behandler konnte aber nach dem Röntgen nichts erkennen. Es ist dort an dieser Stelle so ein Gefühl als würde mir was in die Wange kneifen. Das ist seit dem die Versorgung dort ist und durchgängig.

Auf der rechten Seite im UK sind die Implantate auf 6 und 7, verblockt und gehe ich mit der Zunge an das letzte Implantat, habe ich leichte Schmerzen die beim Säubern manchmal schlimm werden. Es ist auf der Seite auch ein Art "beklemmendes" Gefühl. Bei jeder Mundbewegung die ich mache spüre ich die Krone und dieses Drücken, es fühlt sich ständig an als hätte ich was zwischen den Zähnen. Einmal hatte es dort auch geblutet hinter dem Implantat. Am 6er Implantat hatte ich auch so Art "Wurzelschmerzen" und Drücken, was aber von einer entzündenten Wurzel des 5er im UK ausging. Dieser wurde jetzt wurzelbehandelt. Das Drücken und Klemmen am hinteren Implantat bleibt aber. Ist auch dauerhaft.

Folgende Sachen habe ich probiert.

Aufbisschiene, 2x malige Zahnreinigung, keine Entzündung an Implantaten, Chlorahexamed. Solcesteryl. Sehr genaue Reinigung der Stellen. Mehrere Ärzte sagen Implantate sehen sehr gut aus und sieht gut eingeheilt. Nix hilft wirklich.

Ich bin momentan sehr verzweifelt weil das schon seit Monaten geht. Es fühlt sich einfach sehr seltsam und störend und nervend an da ich die Dinger bei jeder Bewegung spüre und ich ständig das Gefühl habe meine Zähne wären nicht sauber, zudem kommt es noch dass es manchmal in den ganzen Kopfbereich ausstrahlt. Ich als Laie würde sagen dass es aufs Zahnfleisch drückt. Mein Beahndler sagt aber dass es das nicht ist sondern nur das Gefühl so ist.

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.2017 um 13:58.]
 
Verfasst am: 12. 02. 2017, 23:12
Dr. Dr. B. Zahedi
Administrator
Dabei seit: 06.12.2000
Beiträge: 3888
hallo,
implantatbrücken lassen sich meist gut wieder abnehmen. hierkönnte man einen auslassversuch starten. dann gegebenenfalls die brückenkonstruktion ändern, dass sie anders aufliegt.
gruß
b. zahedi
 
Verfasst am: 17. 02. 2017, 17:43
0815user
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2017
Beiträge: 15
"Dr. Dr. B. Zahedi" schrieb:

hallo,
implantatbrücken lassen sich meist gut wieder abnehmen. hierkönnte man einen auslassversuch starten. dann gegebenenfalls die brückenkonstruktion ändern, dass sie anders aufliegt.
gruß
b. zahedi


Hallo, danke für ihre Antwort, die Versorgung ist runter und das Zahnfleisch schmerzt mir immernoch höllisch. Es war tatsächlich eingeklemmt. Am Brückenglied und am Implantat. Wie lange dauert es jetzt bis das verheilt? Als ich gestern nach Hause gekommen hat diese schmerzende Stelle auch höllisch geblutet nachdem die Krone vom Zahnarzt entfernt wurde. Es hat sich eine Art Wunde mit Grind gebildet. Das tut gerade höllisch weh.
 
Verfasst am: 20. 02. 2017, 16:43
Dr. Dr. B. Zahedi
Administrator
Dabei seit: 06.12.2000
Beiträge: 3888
schön, dass die ursache gefunden wurde. natürlich dauert es ein paar tage, bis das abgeheilt ist.
 
Verfasst am: 23. 02. 2017, 12:48
0815user
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2017
Beiträge: 15
War heut zur Kontrolle und habe nach einer Woche mit den Gingivaformern immernoch Schmerzen in der Implantat Gegend. Und zwar genau da wo die Krone "gequetscht" hat. Mein Zahnarzt meint allerdings das alles gut aussieht. Es sei nur etwas gereizt. Mich macht es aber irre. Es drückt und schmerzt immer noch bei Druck auf das Zahnfleisch. Der Schmerz zieht mir bis in die Magengegend. Nicht mehr so sehr wie mit der Krone aber es drückt trotzdem noch unangenehm.

Als noch die Krone drauf war hatte ich immer das Gefühl als sei das Zahnfleisch angetackert worden. Auch an einem anderen implantat habe ich zwischen Zahnfleisch und Gingivaformer das Gefühl als stecke was im Zahn und es kommt auch des öfteren ein ziehender Schmerz raus bzw. Stechen. Mir wurde ein Medikament gegeben.

Ich verzweifle bald wenn das nicht besser wird. icon_frown.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.2017 um 12:51.]
 
Verfasst am: 04. 03. 2017, 11:35
0815user
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2017
Beiträge: 15
Hallo,

ich habe jetzt seit 2 Wochen die Gingivaformer drin und immer noch Schmerzen an den Stellen wo es auch mit den Kronen bzw. Brücke geschmerzt hat. Außer am Brückenglied, da dieses ja weg ist. Aber an 2 Implantaten tut es immer noch sehr stark weh. Es fühlt sich an als wäre da noch immer Schleimhaut eingeklemmt. Es wird einfach nicht besser. Es ist permanent da. Es nervt nur noch. Dieser Schmerz zieht mir bis ins Ohr und Schulter. Desweiteren sind die Implantate auch empfindlich bei hohen Temperaturen. Heißen Kaffee kann ich nicht trinken.

War noch mal bei einem anderen Implantologen. Ich habe ihn meine Probleme geschildert und er meinte dass meine Probleme vom fehlerhaften Zahnersatz kommen der aber da schon raus war. Aber warum habe ich mit den Formern immer noch Beschwerden? Kann es sein dass sie genau die Form der Kronen haben und genauso an den gleichen Stellen Schmerzen verursachen?

Ich hatte damals nach der Implantatfreilegung diese Beschwerden mit den Formern nicht. Die begannen erst mit den Kronen und der Brücke.

Ich bin mittlerweile stark verzweifelt da mein Zahnarzt aber meint es sei alles ok. Meine Aussagen dass ich das Gefühl habe dass es klemmt scheint er grundsätzlich zu ignorieren. Er meinte mein Zahnfleisch reagiert stark auf Druck. Er will Ruhe reinbekommen. Ich bekomme aber keine Ruhe rein.



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.2017 um 11:36.]
 
Verfasst am: 04. 03. 2017, 12:16
docwolf
Gast
Dabei seit: 04.03.2017
Beiträge: 1
Guten Tag,
man kann ja einen einfachen Test mit einem Anästhesiespray machen, der nur das Zahnfleisch oberflächlich betäubt. Klappt das, kann man die Zahnfleischentzündung mit etwas Cortisonsalbe o.ä. behandlen. Wenn nicht, ist das Problem tieferliegend.
mfg
Wolff
 
Verfasst am: 04. 03. 2017, 12:32
0815user
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2017
Beiträge: 15
"docwolf" schrieb:

Guten Tag,
man kann ja einen einfachen Test mit einem Anästhesiespray machen, der nur das Zahnfleisch oberflächlich betäubt. Klappt das, kann man die Zahnfleischentzündung mit etwas Cortisonsalbe o.ä. behandlen. Wenn nicht, ist das Problem tieferliegend.
mfg
Wolff


Danke für ihre Antwort,

mir wurde schon ein Medikament gespritzt ins Zahnfleisch aber geholfen hat es nicht. Es ist immer noch vorhanden. Bei dem anderen Implantat ist es etwas besser geworden da der Zahnarzt einen kleineren Former verwendet hat aber es ist immer noch nicht ganz weg. An dem Implantat war das Zahnfleisch auch deutlich eingequetscht da ich nach der Abnahme der Krone eine Wunde hatte neben dem Gingivaformer zwischen den beiden Implantaten die auch geblutet hat. Diese ist aber relativ schnell verheilt. Seitdem drückt es an dem Implantat nicht mehr ganz so schlimm wie mit der Krone. Mit der Krone hatte ich schlimme Schmerzen die auch gebrannt haben. Seitdem die Krone runter war hat sich der Schmerz auch etwas verlagert. An der Stelle wo es bei mir drückt hat der Arzt auch eine Reizung des Zahnfleisches gesehen. Ich habe auch ständig das Gefühl als würde was zwischen den Formern hängen.es macht mich einfach nur kirre.

Kann man denn die Former nicht ganz erstmal entfernen und das Implantat noch mal unter dem Zahnfleisch verschließen? Oder einfach erstmal kleinere Former verwenden?

Langsam geht bei mir die Angst rum 10.000 Euro zum Fenster rausgeschmissen zu haben.


[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.2017 um 12:41.]
 
Verfasst am: 09. 03. 2017, 09:36
0815user
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2017
Beiträge: 15
Hallo, mein ZA ist jetzt ein Schritt weiter zurück gegangen, hat die Former entfernt und das Zahnfleisch wieder vernäht über den Implantaten. Er hatte sich dabei den Knochen angeschaut und mir nochmal gesagt dass da alles gut aussieht. Keinerlei Entzündung um die Implantate. Was er lediglich bemerkte dass Teile vom Knochenaufbau nicht ordentlich durchblutet waren.

Meine Schmerzen kommen aber definitiv vom Zahnfleisch. Als er am Knochen gewerkelt hat habe ich nix gemerkt. Am Zahnfleisch trotz Betäubung hingegen schon. Zumindest an den Stellen wo ich immer das Gefühl hatte dass es da klemmt. Besonders beim vernähen

Jetzt ist das Gefühl weg dass es klemmt aber es ist jetzt heftig schmerzhaft und meine Backen sind auch leicht geschwollen. Ich habe das Gefühl dass es jetzt atmet und heilen möchte. Mir tut jede Mundbewegung weh. Es fühlt sich an als hätte man gerade neu implantiert.

Es kann ja nur die einzige Ursache sein, dass das Zahnfleisch zu stark gequetscht war. Die Implantate haben keine Taschen und keine Blutung auf Sondierung. Trotzdem hat es immer wieder geblutet an den Problemstellen. Aber auch nur wenn ich mit der Seide zwischen Implantatschulter und Krone/Former gegangen bin.
 
Verfasst am: 11. 03. 2017, 11:38
0815user
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2017
Beiträge: 15
Jetzt hat sich durch eine Erkältung auf einer Seite die Naht gelöst. Das Zahnfleisch sieht da auch sehr gereizt und unschön aus. Und wann fällt mir das auf? Natürlich Freitagabend. Ich könnte kotzen!

Werde mir heute erstmal Chlorahexemd in der Apotheke holen und Montag wieder zum Zahnarzt.
 
Verfasst am: 18. 03. 2017, 17:05
0815user
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2017
Beiträge: 15
Seit paar Tagen ist der Schmerz rückläufig und bessert sich Tag für Tag.
 
Verfasst am: 22. 06. 2017, 15:39
0815user
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2017
Beiträge: 15
Ich wollte mich mal melden.

Bei mir wurden jetzt wieder die Gingivaformer eingesetzt. Mittlerweile habe ich an den Implantaten fast keine Schmerzen. Es war wohl wirklich eine Zahnfleischgeschichte.
 


Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


implantate.com hat 3956 registrierte Benutzer, 9832 Themen und 32506 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.87 Beiträge pro Tag erstellt.
Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    wenn die Mehrzahl der bleibenden Zähne genetisch bedingt nicht vorhanden sind, man von einer generellen Nichtanlage spricht und selbst die gesetzlichen Krankenkassen dann die Kosten einer Implantatbehandlung übernehmen müssen?


    Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation