Das Zahnimplantate-Diskussions-Forum

einzeitiger Sinus-Lift

Verfasst am: 13. 12. 2016, 13:39
HansMuc
Gast
Themenersteller
Dabei seit: 13.12.2016
Beiträge: 1
Nach dem Verlust eines Prämolar im OK bin ich auf der Suche nach passendem Zahnersatz. Mein Zahnarzt rät zu einem Implantat, der Kieferchirug gibt hierzu eine schlechte Prognose, da kaum noch Restknochen (< 2 mm) vorhanden sei Wenn ich es "unbedingt möchte" - dann würde er es trotz seiner Bedenken "versuchen". Dazu möchte er einen externen Sinus-Lift vornehmen und gleichzeitig das Implantat setzen.

Ich bin etwas verunsichert. Wenn die Prognose wegen des Knochens schon so schlecht ist, sollte man dann nicht erst den Sinus-Lift ausheilen lassen und dann entscheiden, ob man es tatsächlich mit dem Implantat versucht ?
 
Verfasst am: 15. 12. 2016, 16:01
DocWolff
Gast
Dabei seit: 15.12.2016
Beiträge: 1
Guten Tag,
bei einer Restknochenhöhe von nur 2mm ist das direkte Einsetzen eines Implantats auch bei einem gut durchgeführten Sinuslift nicht zu empfehlen, da mit den 2mm keine ausreichende Primärstabilität zu erzielen ist. Zudem ist es fraglich, ob sich tatsächlich vitaler, implantatverankernder Knochen bilden wird. Vielleicht hohlen Sie sich noch eine 2. Meinug ein.
mfg
Wolff
 


Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


implantate.com hat 3921 registrierte Benutzer, 9804 Themen und 32392 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.91 Beiträge pro Tag erstellt.
Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    heutzutage hauptsächlich zweigeteilte Implantate eingesetzt werden, bei denen der Implantatkörper mit ausgewählten Aufbauteilen (Abutments) für die entsprechende Aufgabe (Fixieren einer Prothese, oder einer Krone) in Funktion gebracht werden? Solche Abutments können  -falls notwendig- ausgetauscht werden. Es gibt aber auch einteilige Implantatformen, bei denen der Aufbau und damit das Funktionselement bereits integriert ist. Einteilige Implantate gibt es typischerweise als Kugelkopfimplantate (zur Prothesenverankerung) oder als Pfosten für die Zementierung von Kronen.

    Hier finden Sie mehr Infos zum Design von Implantaten.


    Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation