Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Bildformate bei Röntgenbildern

sanft
Mitglied seit 01. 06. 2019
16 Beiträge

Guten Morgen,

welches Bildformat soll man sich vom Zahnarzt mitgeben lassen, wenn man Röntgenbilder mehreren Ärzten zeigen möchte und vermeiden will, dass jedes Mal ein neues Röntgenbild gemacht wird? Gibt es ein allgemeingültiges Format, dass alle ZÄ dann öffnen können? Normale als .jpg abgespeicherte Bilder sind vermutlich kaum verwendbar.
Danke.

MfG :-)



Hellemai
Mitglied seit 02. 11. 2014
35 Beiträge

Hallo sanft - entschuldige, ich dachte, es kämen Ratschläge von Proffessionelleren, als von mir. Mit meinen Röntgenbildern verfahre ich so: In den Scanner legen, die Klappe offen lassen und mit einer LED-Lampe so lange die Vorschau bearbeiten, bis das Ergebnis deutlich ist. Ich bearbeite das dann über Photoshop, vielleicht hast Du ein ähnliches Programm. Dann schicke ich das bearbeitete Foto auf mein Smartphone und habe es griffbereit und jede einigermaßen moderne Zahnarztpraxis sollte eine Methode haben, das abrufen zu können. (Mein Zahnarzt wußte das übrigens auch nicht, scannt aber inzwischen seine Röntgenbilder auch auf diese Art ein - und es klappt. Viel Erfolg und Gruss Hellemai
PS: Dein Zahnarzt überlässt Dir sicher für kurze Zeit das Original



sanft
Mitglied seit 01. 06. 2019
16 Beiträge

Hallo,

danke für deine Antwort. Es geht zunächst einmal darum, überhaupt ein Röntgenbild zu erhalten. In welchem Format hast du das bekommen? (Welche Endung hat die Datei?) Wie erhältst du es?(per email, usb-stick?, etc.)

Und meine Frage an die ZÄ hier wäre: Welches Format (welche Endung muss die Datei haben?) braucht es, damit ein ZA damit sinnvoll etwas anfangen kann?

Ich befürchte, meine Frage ist entweder dumm oder nicht pauschal beantwortbar.....
?

Lg :-)



Hellemai
Mitglied seit 02. 11. 2014
35 Beiträge

Hallo - das Röntgenbild habe ich ganz einfach im Original mitbekommen und versprochen, es baldmöglichst wieder zu bringen. Das Format ist ca. DIN A4, passt also auf die Glasplatte des Scanners. Der Trick dabei ist nur, die Abdeckung offen zu lassen, dann kannst Du es einwandfrei einscannen und an das Smartphone schicken. Vom Smartphone sollte es beim ZA einfach per mail rübergeschickt werden können. Du kannst es aber auch selbst ausdrucken und mitnehmen.
Viel Erfolg



ok. danke für deine Hilfe :-)



sanft
Mitglied seit 01. 06. 2019
16 Beiträge

Ok, danke für deine Hilfe :-)
Lg!



  • 1