Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Älterer wurzelbehandelter Zahn nach Stiftaufbau und Überkronung druckempfindlich

Verfasst am: 04. 09. 2018, 19:16
Markus
Gast
Themenersteller
Dabei seit: 04.09.2018
Beiträge: 1
Hallo, Leute.

Vor 10 Tagen ist mir ein Zahn auf Zahnfleischniveau beim essen abgebrochen. Dieser Zahn wurde bereits vor über fünf Jahren wurzelbehandelt und hat seitdem auch keine Probleme mehr gemacht. Schmerzen hatte ich keine, ein ZA im Notdienstzentrum (es war Samstag) hat ihn sicherheitshalber geröntgt und verschlossen.
Am Montag bin ich dann zu einem neuen Zahnarzt, der hat auch wieder ein Röngten gemacht und mir einen Termin für den Dienstag gegeben wo dann ein Glasfaserstift eingesetzt wurde. Schmerzen hatte ich danach fast keine, mir fiel aber bald auf, dass der Stift sehr klopf- und druckempfindlich war.
Heute, also eine Woche später, war ich wieder beim ZA um die Überkronung zu machen. Ich habe ihm von der klopf- und druckempfindlichkeit erzählt (es fühlt sich in etwa so an, als würde ein Loch gebohrt werden, dieser ganz typische Schmerz), er hat ein Röngten gemacht (laut ihm unauffällig), und dann wurde die Krone eingepasst. Ich spürte das feilen der Krone und auch bei mehreren Klopftests spürte ich beim überkronten Zahn immer am meisten. Er wollte die Krone schon zementieren, das lies ich aber natürlich nicht machen. Er hat wiederholt gesagt, dass dieser Zahn tot sei und ich nichts spüren dürfte. Vielleicht hat sich etwas beim Stiftaufbau entzündet. Er hat mir noch ein Antibiotika mitgegeben und am Freitag soll ich nochmal hinkommen.

Jetzt gerade sieht es so aus, dass die Krone zwar perfekt eingepasst wurde und nirgends drückt, sich mein Zahn aber ganz und gar nicht "tot" anfühlt - er fühlt sich eigentlich genauso an wie ein echter, "kranker" Zahn. Ich kann nicht aufbeißen, nichtmal sowas weiches wie Kuchen, da die Schmerzen sonst schnell stark werden. Ich spüre es auch ganz deutlich, wenn ich mit der Zunge Druck gegen den Zahn aufbaue - bei anderen Zähnen spüre ich da nichts. Gegen Kälte oder Wärme ist es nicht empfindlich.
Mich hat irritiert, dass er den Zahn dennoch sofort zementieren wollte. Ebenso bezweifle ich, dass es sich um eine neue Entzündung handelt. Diese Art von Schmerz ist nur bei diesem Zahn neu, bei anderen Zähnen hatte ich den schon öfters.

Ich weiß jetzt nicht wirklich, was ich machen soll und noch weniger, woher die Schmerzen kommen. Habt ihr vielleicht eine Idee?

Vielen Dank und liebe Grüße.
 
Verfasst am: 08. 09. 2018, 10:33
Jasmin
Junior Boarder
Dabei seit: 31.08.2017
Beiträge: 31
Hallo Markus,

ich würde dir empfehlen, besorge dir die Röntgenaufnahme des Notdienstes, auch die deines Behandlers, und hole dir eine Zweitmeinung bei einem anderen ZA ein.

Möglicherweise ist der Stift zu lang.

Viel Glück!

Jasmin
 


Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


implantate.com hat 4233 registrierte Benutzer, 10017 Themen und 33023 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.59 Beiträge pro Tag erstellt.