Wissenschaftliche Kurzinfos (Abstracts) für die Implantatbehandlung:

Ästhetisches Weichgewebsmanagement bei Zähnen und Implantaten


Fu JH, Su CY, Wang HL.
Esthetic soft tissue management for teeth and implants.
J Evid Based Dent Pract. 2012 Sep;12(3 Suppl):129-42.

Die zentrale Fragestellung dieser elektronischen Datenbankrecherche war, inwieweit neuartige Materialien zur Weichgewebsaugmentation erfolgreich zur Verbesserung der Weichgewebssituation bei Zähnen und Implantaten angewendet werden können. Die Literaturrecherche ergab, dass allogene Materialien zur Weichgewebsaugmentation bei der Deckung freiliegender Wurzeloberflächen und der Verbreiterung keratinisierter Mukosa zu vergleichbaren Ergebnissen führen, wie der Einsatz von Bindegewebstransplantaten. Eine Kollagenmatrix xenogenen Ursprunges führte ebenfalls zu ähnlichen Ergebnissen bei der Verbreiterung keratinisierter Mukosa im Bereich natürlicher Zähne und Implantate wie Bindegewebstransplantate, aber zu schlechteren Ergebnissen bei der Wurzeldeckung. Eine gesteuerte Geweberegeneration (GTR) führte ebenfalls zu schlechteren Ergebnissen als der Einsatz von Bindegewebstransplantaten bei der Deckung freiliegender Wurzeloberflächen.

Die Effekte des Living Cellular Construct waren geringer als die von freien Schleimhauttransplantaten bei der Verbreiterung keratinisierter Mukosa, aber führten zu einer besseren Ästhetik und zu einer besseren Patientenzufriedenheit.

Letzte Aktualisierung am Mittwoch, 12. September 2012