Wissenschaftliche Kurzinformationen (Abstracts) zum Thema Knochenaufbau durch

Socket Preservation mit Azellulärer Dermaler Matrix und einem mineralisierten Knochenersatzmaterial nach Zahnextraktion beim Menschen: Eine klinische und histomorphometrische Studie


Fernandes PG, Muglia VA, Reino DM, Maia LP, de Moraes
Grisi MF, de Souza SL, Taba M Jr, Palioto DB, de Almeida AG, Novaes AB Jr.
Socket Preservation Therapy with Acellular Dermal Matrix and Mineralized Bone Allograft After Tooth Extraction in Humans: A Clinical and Histomorphometric Study.
Int J Periodontics Restorative Dent. 2016 MarApr;36(2):e16-25.

19 Patienten, bei welchen Oberkiefer-Frontzähne entfernt werden mussten, wurden nach dem Zufallsprinzip zwei Behandlungsgruppen zugeteilt. Bei den Probanden der Testgruppe erfolgte eine Socket Preservation mit Knochenersatz und Azellulärer Dermaler Matrix (ADM) und in der Kontrollgruppe wurde lediglich eine ADM verwendet.

Nach sechs bis acht Monaten Einheilzeit wurden histomorphometrische und histologische Analysen durchgeführt sowie klinische Parameter erhoben. In der Testgruppe konnte ein signifikant geringerer Verlust an Alveolarkammbreite klinisch ermittelt werden. Die histologische Analyse ergab höhere Anteile mineralisierten Knochens in der Testgruppe.

Letzte Aktualisierung am Donnerstag, 31. März 2016