Wissenschaftliche Kurzinfos (Abstracts) zur navigierten Implantologie:

Eine prospektive Studie zur volldigitalisierten schablonengeführten Implantation und anschließenden prothetischen Versorgung bei 15 teilbezahnten Patienten


Dolcini GA, Colombo M, Mangano C.
From Guided Surgery to Final Prosthesis with a Fully Digital Procedure: A Prospective Clinical Study on 15 Partially Edentulous Patients.
Int J Dent. 2016;2016:7358423.

Das in dieser prospektiven Zweijahresstudie vorgestellte Protokoll bestand aus der computergestützten Zusammenführung von DVTund Intraoralscan-Daten, der virtuellen Planung der Implantatpositionen und der Herstellung zahngestützter Bohrschablonen mittels 3D-Druck sowie der Sofortversorgung mittels gefräster Provisorien aus Polymethyl-Methacrylat-Kunststoff.

Drei Monate später wurde anhand eines erneuten Intraoralscans der definitive Zahnersatz aus Zirkoniumdioxid hergestellt. Insgesamt 15 Patienten nahmen an der Studie teil und wurden nach dem oben beschriebenen Verfahren mit 30 sofortbelasteten Implantaten versorgt. Sechs Monate nach der definitiven Versorgung waren weder biologische oder technische Komplikationen zu beobachten.

Letzte Aktualisierung am Freitag, 01. Januar 2016