Implantologie aktuell - Seite 88

DGI-Jahrestagung in Göttingen: Implantologie 2003: Alte Dogmen  neue Trends

Dienstag, 30. November 1999

In der Implantologie ist viel Bewegung. Der Bruch mit chirurgischen Dogmen steht auf der Tagesordnung. Bestimmte Krankheiten sind keine Kontraindikation mehr. Zahnimplantate sollten so früh wie möglich eingepflanzt werden. Diesbezüglich sind sich die Experten auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Implantologie in Göttingen einig. Doch wie schnell dürfen die künstlichen Zahnwurzeln nach der Implantation belastet werden? Darüber wird noch heftig diskutiert. Gleichzeitig experimentieren die Forscher mit neuen Strategien: Beschichtete Implantate sollen die Einheilzeit verkürzen. weiterlesen

Walter Hund verlässt die Geschäftsführung von Friadent

Dienstag, 30. November 1999

Nach über 30-jähriger Tätigkeit im Unternehmen scheidet Walter Hund aus gesundheitlichen Gründen aus der Geschäftsführung von Friadent aus. Unter seiner Leitung entwickelte Friadent viele Innovationen. Sein Schaffen hatte wesentlich zum Erfolg von Friadent beigetragen Der bisherige Co-Geschäftsführer Dr. Werner Groll wird ab 2004 alleinverantwortlich in der Position des Geschäftsführers die Geschicke von Friadent weiterleiten. weiterlesen

Umfrage 'Implantate bei Rauchern': 80% sagen 'ja'

Dienstag, 30. November 1999

Viel wird über das erhöhte Risiko des Implantatverlusts bei Rauchern diskutiert. In der Praxis ist der Implantologe gegenüber Rauchern allerdings entspannt. Von den 350 Implantologen die sich an der Umfrage beteiligten, lehnten lediglich 19,5% eine Implantatbehandlung bei den Nikotinern ab. 22,7% sahen dagegen überhaupt keinen Grund, bei Rauchern anders als bei Nichtrauchern zu verfahren. Die größte Gruppe mit 49% implantiert zwar bei Rauchern, aber nicht ohne klare Risikoaufklärung. 8,8% der Behandler überprüfen bei Rauchern vorab das Risiko durch Gendiagnostik. weiterlesen

Neue Umfrage - 3D-Diagnostik: Luxus oder Standard?

Dienstag, 30. November 1999

Der Informationsgewinn einer dreidimensionalen präimplantologischen Rö-Diagnostik (NewTom, CT) gegenüber einem OPG sind unbestritten. Ist dieser bezüglich der diagnostischen Grundfrage und Therapieplanung allerdings regelmäßig notwendig und rechtfertigt er die höheren Kosten? Soll sich die bestmögliche medizinische Technologie zu einem Standard entwickeln, der auch in der Rechtsprechung eine Rolle spielen dürfte? Stimmen Sie ab und diskutieren Sie mit! weiterlesen

Neuer Krach in der DGZI: Dr. Palti soll als Präsident abgesetzt werden

Dienstag, 30. November 1999

Die DGZI kommt nicht zu Ruhe. 2 Jahre nach dem Absetzen des Vorstands unter Dr. Lang, das von Dr. Palti betrieben wurde, steht Dr. Palti nun selbst unter Beschuß. Auf einer vom 1. Vizepräsidenten Dr. Vollmer auf DGZI-Briefpapier zum 6.3.04 in Maritim Hotel in Köln einberufenen Mitgliederversammlung "im Interesse der DGZI" steht unter anderem die Amtshebung von Dr. Palti und Fortbildungsreferent Dr. Dr. Ehrl auf der Tagesordnung. weiterlesen

Mangelhafte Qualität bei Zahnersatz aus dem Ausland

Dienstag, 30. November 1999

Lohnt sich Zahntourismus? Eine Frage, über die Patienten immer wieder nachdenken. Soll man sich während des Urlaubs in Osteuropa oder gar in Südostasien nicht nur ein paar Reisemitbringsel besorgen, sondern gleich den notwendigen Zahnersatz anfertigen lassen? weiterlesen

Beihilfe Nordrhein-Westfalen streicht viele Implantatindikationen

Dienstag, 30. November 1999

Neben verschiedenen anderen Leistungskürzungen nimmt NRW in 2004 Einzelzahnlücken, Freiendsituation, sowie die Fixierung einer Totalprothese aus dem Leistungkatalog für Zahnimplantate der Beihilfe. weiterlesen

BDIZ/EDI gibt 'Abrechnungshandbuch Implantologie' raus

Dienstag, 30. November 1999

Die Reihe seiner Standardwerke für die Implantologie ergänzt der BDIZ/EDI im Frühjahr mit einer weiteren Publikation: dem „Abrechnungshandbuch Implantologie“. Schriftliche Bestellungen können bereits jetzt an die Geschäftsstelle des BDIZ/EDI geschickt werden. weiterlesen

Konsensuskonferenz Implantologie: Schwierige, aber auch konstruktive Gespr

Dienstag, 30. November 1999

Die erste ordentliche Sitzung der Konsensus-Konfernez Implantologie (KK) in diesem Jahr hatte politische Gäste: Auf Einladung des BDIZ/EDI-Vorsitzenden Dr. Helmut B. Engels waren Vertreter der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) unter Führung des Amtierenden Vorsitzenden Dr. Jürgen Fedderwitz zu der Sitzung in Frankfurt gekommen, um die beim Bewertungsausschuss zur Entscheidung anstehende Abbildung der sog. implantologischen Ausnahmeindikationen im BEMA zu diskutieren. In einzelnen Punkten war es eher leicht, eine gemeinsame Linie zu finden – in anderen noch nicht erfolgreich. Schwierige, aber auch konstruktive Gespr - lesen">weiterlesen

Praxisgebühr: Zahl der Arztbesuche bereits sinkend

Dienstag, 30. November 1999

Seit der Einführung der Praxisgebühr zum 1. Januar 2004 ist die Zahl der Arztbesuche deutlich gesunken. Dies teilte die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) dem Düsseldorfer „Handelsblatt“ in der Ausgabe vom 17. Februar mit. weiterlesen