Implantologie aktuell - Seite 86

Antibiotikagabe beim Implantieren: eher nein

Dienstag, 30. November 1999

Fortbildungskalender wieder online

Dienstag, 30. November 1999

Im Fortbildungskalender können ab sofort wieder Fortbildungsveranstaltungen kostenfrei aufgenommen werden. Bei Interesse können Sie uns kontaktieren. weiterlesen

Neue Patientenbroschüren des BdiZ und der DGI

Dienstag, 30. November 1999

Das Interesse der Patienten an Implantaten steigt ständig, was sich u.a. durch die sich jährlich verdoppelnden Informationsabruf im Internet und natürlich durch die steigenden Implantatzahlen zeigt. Sowohl BdiZ als DGI bieten nun neue Patientenbroschüren an, welche diesem Informationsbedarf Rechnung tragen und das Gespräch zwischen Patient und Behandler erleichtern sollen. weiterlesen

Neue Stellungnahme der DGI zur Sofortbelastung

Dienstag, 30. November 1999

Nachdem die Sofortbelastung (bis auf die hinreichend bekannte interforaminäre Versorgungsform mit 4 Implantaten und Steg) von der DGI bisher als (noch) nicht empfehlenswert eingestuft wurde, haben die zunehmende Anzahl von wissenschaftlichen Publikationen über Sofortbelastungen mit gutem Ergebnis dazu geführt, dass die DGI nun ein neues Statement zu diesem Verfahren veöffentlicht hat. Den genauen Wortlaut finden Sie hier: weiterlesen

Implantologie-Kongress der DGZI und des ICOI am Toten Meer

Dienstag, 30. November 1999

Obwohl Gedanken an das Reisen in den arabischen Raum bei dem ein- oder anderen im Augenblick vielleicht etwas Unbehagen auslösen, hat die erfolgreiche Frühjahrstagung 2002 der DGZI und des ICOI im ägyptischen Hurghada die beiden Partnergesellschaften dazu bewegt, auch in der Osterzeit 2003 einen Kongressort im arabischen Raum auszuwählen. Dieses Mal am Toten Meer bei Amman. Tagungsort ist vom 13. bis 20. April 2003 das Mövenpick Dead Sea Hotel in der Nähe der jordanischen Hauptstadt. weiterlesen

Konsensuskonferenz: Tätigkeitsschwerpunkt in der Diskussion

Dienstag, 30. November 1999

Mit Sorge beobachtet die Konsensuskonferenz (KK) Implantologie, der Zusammenschluß der wissenschaftlichen und berufspolitischen implantologischen Organisationen in Deutschland, die mittlerweile schier „wild sprießenden“ Curricula zum Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie. weiterlesen

Gewährleistung ist für die meisten Implantologen ein Thema

Dienstag, 30. November 1999

Das Ergebnis unserer letzten Umfrage zeigt, dass die überwiegende Anzahl der Implantologen mit dem Thema Gewährleistung bereits gut vertraut sind. Lediglich 11,8% der Implantologen lehnen hiernach eine Gewährleistung generell ab. 71,8% dagegen sind bereit, Gewährleistung zu übernehmen oder geben bereits eine solche in der täglichen Praxis. Noch unentschieden zeigen sich 16,4% der Umfrageteilnehmer. Dieses Ergebnis ist ein klares Indiz für die hohe Zuverlässigkeit von Implantaten und für ein klares Qualitätsbestreben in der deutschen Implantologie. Implantate.com greift dieses Ergebnis auf und nimmt nun auch die Implantat-Gewährleistung in den Angebotskatalog im Implantologenregister auf. Weitere Infos hierzu unter www.implantate.com/gewaehrleistung oder info@implantate.com weiterlesen

Implantate bei Rauchern?

Dienstag, 30. November 1999

Unsere neue Umfrage befasst sich mit dem Thema Rauchen und Implantologie. Es ist kein Geheimnis, dass die Implantat-Verlustraten von Rauchern signifikant über denen von Nichtrauchern liegen. Aber was bedeutet das für die Praxis? Einige Implantologen lehnen jede Implantatbehandlung bei Rauchern ab. Andere betreiben eine klare Risikoaufklärung und lehnen Gewährleistungen ab. Populärer wird auch, die Gendiagnostik als Filter einzusetzen, denn bei Rauchern, die Interleukin A1-positiv sind, scheint das Risiko für einen frühen Implantatverlust ganz besonders hoch zu sein. Wie halten Sie es in Ihrer Praxis? weiterlesen

Infomaterial zur Gendiagnostik

Dienstag, 30. November 1999

Wenn Sie Fragen zur Gendiagnostik (Interleukin und Knochenregenerationsparameter (VDR3/Co 1a1)) im Rahmen der Implantologie und Parodontologie haben, können Sie sich an den Informationsdienstleister Medical-One wenden, der freundlicherweise kostenfrei folierte Übersichten für Indikationen und Testmöglichkeiten zur Verfügung stellt und den jeweils günstigen und geeigneten Anbieter für jedwede Diagnostik ausfindig macht. Kontakt ist über eine Hotline unter 0180/500 34 95 (Mo-Fr 9-18.00.h) möglich. weiterlesen

Urteil zur standeswidrigen Internetwerbung

Dienstag, 30. November 1999

Neuere Urteile zur Präsentationsmöglichkeiten von Ärzten und Zahnärzten haben zu einer weitgehenden Liberalisierung der Selbstdarstellung geführt. Vorreiter für diesen Prozess bleibt das Internet, wobei der Bogen in einigen Fällen zwangsläufig überspannt wird. weiterlesen