Implantologie aktuell - Seite 7

13. DGI-Sommerakademie in Kiel vom 29.6.-3.7.15

Mittwoch, 22. April 2015

Die Sommerakademie der DGI, ein Angebot für junge Wissenschaftler, Kliniker und Praktiker, findet traditionell an der Klinik für MKG-Chirurgie  des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel statt. Die wissenschaftliche Leitung haben Prof. Dr. Dr. Jörg Wiltfang und Prof. Dr. Yahya Açil, Kiel, sowie Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden, Kassel. Organisation und  Moderation liegen in den Händen von Dr. Eleonore Behrens, Kiel. weiterlesen

Bund der Kieferorthopäden: Zahnärzte unterschätzen die Folgen von Adipositas

Montag, 13. April 2015

Während in der Medizin und den ärztlichen Praxen das Thema Adipositas und damit das erhebliche Übergewicht insbesondere junger Patienten eine wachsende Rolle spielt, scheint das Thema im Bereich der Zahnmedizin noch vergleichsweise unterbeleuchtet. „Wie wir aus Rückmeldungen erfahren, ist vielen Kolleginnen und Kollegen – nicht nur in der Kieferorthopädie – gar nicht bewusst, welche Konsequenzen solcherart Übergewicht für unsere Behandlung haben kann“, sagt Dr. Gundi Mindermann, 1. Bundesvorsitzende des Berufsverbandes der Deutschen Kieferorthopäden/BDK. weiterlesen

22. Sommersymposium des MVZI: Kürzer, dünner, schneller, weißer...

Freitag, 10. April 2015

Für das 22. Sommersymposium hat der MVZI, der Mitteldeutsche Landesverband für Zahnärztliche Implantologie im DGI e.V., weitgehend alle Stichworte in das Programm am 19./20. Juni 2015 in Halle/Saale gepackt, die derzeit am intensivsten in der implantologischen Praxis diskutiert werden und auch bei der zurückliegenden IDS immer wieder zur Sprache kamen: Was soll man von den kürzeren Implantaten halten, den dünneren, den weißen und denen, die noch schneller ihren Dienst tun sollen? Sind das alles nur Trends – oder findet gerade gar ein Paradigmenwechsel in der Implantologie statt? weiterlesen

Weisheitszahnentfernung: Entzündungen in Abhängigkeit von Alter, Geschlecht und chirurgischem Schwierigkeitsgrad

Mittwoch, 01. April 2015

Die Entfernung der Weisheitszähne wird vor der Ausbildung der Wurzeln des Weisheitszahnes, am besten noch vor dem 20. Lebensjahr eines Menschen, empfohlen. Zahnärzte, Oralchirurgen und Kieferchirurgen raten, nicht zu lange mit dem Entfernen der Weisheitszähne zu warten. Ein wichtiger Grund liegt darin, dass der Eingriff mit fortschreitendem Alter umso komplizierter und riskanter wird und anatomische Nachbarstrukturen bei der Entfernung in Mitleidenschaft gezogen werden könnten.

weiterlesen

DGI-Landesverband Berlin-Brandenburg: 19. Jahrestagung zum „idealen Implantat“

Freitag, 20. März 2015

Mit dem Wechsel in der Führung des Landesverbandes Berlin-Brandenburg im DGI e.V. hat sich auch bei der beliebten Jahrestagung einiges verändert. Der neue Vorstand unter Leitung von PD Dr. Frank Peter Strietzel hat das traditionelle Konzept einer Modernisierung unterzogen, den fachlichen Inhalten ein neues praxisorientiertes Gewicht gegeben – und mit der Wahl eines neuen Austragungsortes gezeigt: Der DGI-Landesverband verjüngt sich auf vielen Ebenen. weiterlesen

Steuerungsmechanismen der RNA: Eingriffe in Krankheitsentwicklungen möglich

Dienstag, 03. März 2015

Bevor Zellen sich im menschlichen Gewebe teilen und vermehren werden die Informationen der ca. 20.000 menschlichen Gene von der DNA in Proteine übersetzt. Ribosomen haben in diesem Prozess die Aufgabe die Translation von Genen in Proteine zu sichern. Schrittweise arbeiten sie sich über eine Kopie der Gene (messenger (m-)RNA) vom vorderen Teil der mRNA bis zu dem für Proteine relevanten Bereich vor, indem die genetischen Informationen übersetzt werden sollen. weiterlesen

Ultraschall zur gesteuerten Geweberegeneration

Montag, 23. Februar 2015

In Fachkreisen rund um das „Tissue Engineering“ sind die Bestrebungen zur Entwicklung von biomimetischen Strukturen für den Ersatz von pathogenem oder zerstörtem Gewebe wie die Suche nach dem heiligen Gral. Forscher der Universität von Washington haben nun per Zufall einen Weg gefunden, Ultraschallwellen zur Herstellung von zellulären Gerüsten für das Anwachsen von neuem Gewebe zu nutzen weiterlesen

25 Jahre Deutsches Zentrum für orale Implantologie

Mittwoch, 18. Februar 2015

Landshut, 18. Februar 2015. Die zweitälteste implantologische Fachgesellschaft, das Deutsche Zentrum für orale Implantologie e. V. (DZOI), feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Mit einem Jubiläumskongress vom 03. bis 05. Juli 2015 im Tal der Loreley in Boppard bei Koblenz setzt der Verband einen Glanzpunkt im Fortbildungskalender. Neu im Programm ist das Konzept der „Table Clinics“. Hierbei führen verschiedene Wissenschaftler den Teilnehmern im Rahmen von neun Tisch-Demonstrationen ihre Kenntnisse live per Hands-On in 30 Minuten vor. Direkte Fragen und Diskussionen zur Anwendung sind möglich. „Wir unterstreichen damit unseren Anspruch, den Kollegen eine möglichst praktische Weiterbildung zu ermöglichen“, so DZOI-Präsident Dr. Helmut B. Engels. weiterlesen

Neue Medien, neue Formate: DGI mit lebendiger Facebook-Seite erfolgreich

Montag, 26. Januar 2015

Vor rund einem Jahr hat die DGI ihren Facebook-Bereich eröffnet und damit ein weiteres Kommunikations-Angebot geschaffen, um den Kontakt zu Mitgliedern und „Fans“ weiter auszubauen. Was anfangs als Test gedacht war, hat sich nach nunmehr einem Jahr Laufzeit als enorm erfolgreich erwiesen. In vergleichsweise kurzer Zeit – nach Facebook-Kriterien – hat die DGI-Seite inzwischen über 475 ständige Abonnenten, die zudem Meldungen in ihre eigenen Bereiche weitertragen („teilen“). So haben manche Meldungen über 10.000 Facebook-Teilnehmer erreicht, andere wurden von über tausend Teilnehmern ausführlich gelesen. weiterlesen

Hochwirksames Antibiotikum Teixobactin im Boden entdeckt

Montag, 26. Januar 2015

Zu Zeiten von Antibiotika sind Infektionen beherrschbar, meint man. Doch im Zuge von vermehrten Antibiotika-Resistenzen durch unsachgemäßen oder zu häufigen Einsatz sind immer neue Antibiotika notwendig, um Bakterieninfektionen erfolgreich bekämpfen zu können. Die Wissenschaft kommt mit der Entwicklung der „Neuen“ jedoch kaum nicht hinterher. Ein Forscherteam des Universitätsklinikums Bonn, des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) hat mit Wissenschaftlern aus den USA und Großbritannien nun einen neuen Wirkstoff gefunden.  weiterlesen

Anzeige
Leistungen
    Anzeige