Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Interdentalimplantat

Verfasst am: 09. 07. 2018, 01:06
Woody
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.07.2018
Beiträge: 5
Wieso ist ein interdentalimplantat, welches zum Aufbau von Zahnfleischpapillen dient, so eine heikle Geschichte? Ist doch im Grunde das gleiche wie ein Zahnimplantat?! Also rein technisch, oder nicht? Warum halten so viele Zahnärzte hiervon nichts???
Für alles was aufgebaut werden muss, verwendet man in der Medizin irgendwelche künstlichen Hilfsmittel...wieso kann man nichts ins Zahnfleisch implantieren um Verlorenes Gewebe wieder zu rekonstruieren (Zahnfleischpapille)? Beinahe alles lässt sich heutzutage wieder aufbauen oder rekonstruieren in der Medizin nur beim Zahnfleisch gibt es nichts?!?!? WARUM????
 
Verfasst am: 10. 07. 2018, 11:20
DocWolff
Gast
Dabei seit: 10.07.2018
Beiträge: 1
Guten Tag,
Zahnfleisch kann man nicht erfolgreich transplantieren. Dafür ist es zu dünn. Zudem folgt es dem Knochen, wenn der nicht vorhanden ist, dann gibt es auch keinen Gewinn an Volumen.
Hier würde nur ein Bindegewebstransplantat möglich sein, das bindegewebige Anteile enthält und volumenstabil bleibt. Allerdings ist der Aufbau einer Zahnfleischpapille schwierig, und wenn man nicht garantieren kann, dass es nachher besser aussieht als vorher, sollte man die Finger davon lassen.
Eine risikoarme Option wäre noch die Unterspritzung mit Hyaluronsäure zum Volumengewinn.
mfg
Wolff

 
Verfasst am: 10. 07. 2018, 16:53
Woody
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.07.2018
Beiträge: 5
Hallo DocWolff
Vielen Dank für Ihre Antwort! Das Bindegewebe entnimmt man aus dem Gaumen, korrekt? Und wie viel kann man mit Hyaluron aufbauen? Es lässt sich wohl kaum eine ganze Papille rekonstruieren mit Hyaluron, oder?
Die Ursprungsfrage bezieht sich auf Interdentalimplantate. Vielleicht verstehe ich Ihre Antwort nicht ganz in diesem Zusammenhang, aber mit einem Interdentalimplantat würde man dem Zahnfleisch eine Stütze geben, so dass es an Ort un Stelle bleibt und sozusagen Knochen simuliert. Warum findet das kaum Anwendung in der heutigen Oralchirurgie? Technisch ist es doch nichts anderes als ein Implantat.
Danke Ihnen!
 
Verfasst am: 10. 07. 2018, 16:59
DocWolff
Gast
Dabei seit: 10.07.2018
Beiträge: 1
Sie meinen ein Implantat, das man zur Stütze des Zahnfleisch zwischen 2 Zähne/implantate einsetzt? Das gibt es so nicht, da es biologisch kontraproduktiv wäre.
 
Verfasst am: 11. 07. 2018, 11:40
Woody
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 09.07.2018
Beiträge: 5
Hallo DocWolff
Danke für Ihre Antwort; auch wenn mich diese erstaunt! Selbstverständlich gibt es das bereits! einige Zahnärzte bieten das an und haben es auch schon ungesetzt. Bei Google finden Sie entsprechende Case Studies hierzu! Wieso es biologisch kontraproduktiv sein sollte, entzieht sich meiner Kenntnis! Vielleicht können Sie das erläutern. ich bin für fachliche Antworten dankbar, von Ärzten, die sich tatsächlich hiermit auskennen!
 


Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


implantate.com hat 4231 registrierte Benutzer, 10016 Themen und 33015 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.59 Beiträge pro Tag erstellt.