Kranker Zahn mit vielen Schädigungen ist nicht erhaltungswürdig

Wenn auch einzelne Erkrankungen und Probleme eines Zahnes mit entsprechendem Aufwand in den Griff zu kriegen wären (Parodontitis, Wurzelentzündung, Karies), stellt das gleichzeitige Auftreten von verschiedenen negativen Faktoren den Erhalt umso mehr in Frage.
Ein nicht seltenes Problem: ein (leicht?) wackelnder Zahn (mittelschwere Parodontitis) trägt eine Brücke und hat eine Karies am Kronenrand. Jedes Einzelproblem wäre nicht schwerwiegend genug für eine Zahnentfernung. Soll man die notwendige Investition tatsächlich auf einen wackeligen Kandidaten stützen?
Man kann diese Szenarien noch weiterführen:
Der Zahn hat zusätzlich eine Wurzelfüllung, die eine Wurzelspitzenentzündung (endodontisches Problem) zeigt.
Aufwand und Nutzen des Zahnerhalts sind bei multiplen Risiken schwer zu überblicken. Natürlich sollte man versuchen, die eigenen Zähne zu erhalten, in einigen Fällen kann der Verzicht auf Zahnerhalt jedoch eine bessere Prognose des Zahnersatzes und höhere Wirtschaftlichkeit bedeuten.

Bedeutung für eine evtl. Implantatversorgung

Hier kommt es auf die Ausprägung der verschiedenen Erkrankungen an, ob eine Implantatversorgung sinnvoll ist bzw. welches Konzept (Sofortimplantation, verzögerte Sofortimplantation oder Spätimplantation) die beste Lösung darstellt.

 

Literatur:
Zitzmann NU, Krastl G, Hecker H, Walter C, Waltimo T, Weiger R., Strategic considerations in treatment planning: deciding when to treat, extract, or replace a questionable tooth. J. ;Periodontol. 2008 Jun;79(6):971-7.
Avila G, Galindo-Moreno P, Soehren S, Misch CE, Morelli T, Wang HL., A novel decision-making process for tooth retention or extraction, J Periodontol. 2009 Mar;80(3):476-91.
Zitzmann NU, Krastl G, Hecker H, Walter C, Weiger R., Endodontics or implants? A review of decisive criteria and guidelines for single tooth restorations and full arch reconstructions. Int Endod J. 2009 Sep;42(9):757-74. Epub 2009 Jun 22.
Kao RT., Strategic extraction: a paradigm shift that is changing our profession., J Prosthet Dent. 2010 Aug;104(2):80-91.

Letzte Aktualisierung am Samstag, 31. Mai 2014



Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    die eigentliche Implantation typischerweise kaum Schmerzen nach sich zieht, da die geschaffene Knochenwunde ja direkt mit dem gewebefreundlichen Implantat wieder versiegelt wird, quasi wie ein Pflaster? Allerdings sind Knochenentnahmestellen (für einen Knochenaufbau) in der Regel für ein paar Tage durchaus schmerzend. Mehr unter  Nach der Implantation: Schmerzen?