Aktuelle Meldungen... - Seite 8

Neue Leitlinie zur Vorbeugung akuter und chronischer Zahnfleischerkrankungen

Freitag, 29. Mai 2015

Bei der Reinigung der Zahnzwischenräume ist der Einsatz von Interdentalbürstchen dem von nicht sachgerecht angewandter Zahnseide vorzuziehen. Dies ist eine der wichtigsten Empfehlungen in der im April im Journal of Clinical Periodontology (JCP) veröffentlichten Leitlinie zur Verhütung von Zahnfleischerkrankungen wie der Parodontitis bei Zähnen und der Periimplantitis bei Implantaten. Die an Patienten und die Fachwelt gerichtete Leitlinie entstand im Rahmen eines intensiven mehrtätigem Workshops mit über 70 internationalen, führenden Wissenschaftlern in La Granja de San Ildefonso, Segovia, Spanien. weiterlesen

Behandlungsfehler-Begutachtung der Medizinischen Dienste: Trend zu mehr Vorwürfen hält an

Mittwoch, 20. Mai 2015

14.663 Behandlungsfehlervorwürfe haben die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) 2014 begutachtet. In jedem vierten Fall bestätigten die Gutachter den Verdacht der Patienten. Das geht aus der Jahresstatistik der Behandlungsfehler-Begutachtung hervor, die heute in Berlin vorgestellt wurde. Der Medizinische Dienst fordert einen offenen Umgang mit Fehlern und eine neue Sicherheitskultur.

weiterlesen

Maló-Konzept: mehr Zahnlose mit weniger Implantaten versorgen

Montag, 18. Mai 2015

Zahnlosigkeit mit vier Implantaten und Zahnersatzaufbau beheben (All on four) ist die Idee eines portugiesischen Professors aus Lissabon. Seine Forschungsfrage lautete, wieso viele Implantate, wenn es doch auch mit weniger funktionieren könnte? Anhand seiner Forschungen, die er Anfang der Neunziger Jahre begann, hat er inzwischen eine nach genauen Vorgaben präzisierte Technik entwickelt, die bei passender Indikation (Eignung) des Patienten diesem eine Implantatbehandlung mit wenig Implantaten und i.d.R. auch Sofortbelastung ermöglicht. 

weiterlesen

Festzuschuss für Zahnersatz auf Implantaten nur bei vorab genehmigten HKP

Freitag, 15. Mai 2015

Gesetzlich versicherte Patienten müssen vor einer Versorgung mit Zahnersatz einen so genannten „Heil- und Kostenplan“ (HKP) bei ihrer Krankenkasse einreichen. In Fällen, in welchen ein Patient, der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erhält, die Therapie beginnt, ohne dass der HKP vorgelegt und durch die Krankenkasse geprüft und ggfs. genehmigt wird, ist die Krankenversicherung nicht verpflichtet, sich an den Kosten zu beteiligen.

weiterlesen

Zahnpasta im Test: 17 von 19 schnitten gut ab

Sonntag, 03. Mai 2015

2-3 Minuten mindestens 2 Mal täglich Zähneputzen schützt vor Karies, viele Zahnpasta-Hersteller verknüpfen diese wahre Botschaft mit den wunderbaren Effekten ihrer Zahnpasta. Frischer Atem und Zahngesundheit sind die Effekte, mit denen Verbraucher überzeugt werden sollen, eine bestimmte Zahncreme zu kaufen. Doch wie wichtig und wie teuer soll diese sein? Experten der Stiftung Warentest untersuchten dazu kürzlich wieder einmal 19 aktuell sich auf dem Markt befindende Universal-Zahnpasten im Hinblick auf ihre kariesprophylaktische Wirkung, ihre mikrobiologische Zusammensetzung, die Effektivität bei der Entfernung von Verfärbungen und Belägen sowie bei der Zahnfleischpflege weiterlesen

Jeder fehlende Zahn macht die Zahnzusatzversicherung teurer

Montag, 27. April 2015

Beim Abschluss einer Autoversicherung muss der Besitzer seiner Versicherung viele Fragen, u.a. zum Alter des Kraftfahrzeugs, zur Automarke, zum Hubraum oder zur Art des Antriebs beantworten. Ähnlich geht es bei der Beantragung einer Zahnzusatzversicherung zu. Dort muss der Antragssteller sein Alter nennen sowie u.a. die Anzahl von Füllungen, Kronen, Implantaten oder nicht mehr vorhandener Zähne angeben. Die Anzahl der nicht mehr vorhandenen Zähne ist dabei von großer Bedeutung für die Versicherungsbeiträge und die Menge an erstatteten Zahnbehandlungskosten.  weiterlesen

Soll die ärztliche Zweitmeinung im gesetzlich verankert werden?

Dienstag, 21. April 2015

Wie kann man als Versicherter sicher sein, dass nur medizinische Eingriffe durchgeführt werden, die tatsächlich medizinisch notwendig sind? Gemäß des aktuellen Referentenentwurfs (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz) sollen Patienten bald gesetzlich verankert Sicherheit bekommen. Mit einem neuen § 27b im seit Februar 2013 in Kraft getretenen Patientenrechtegesetz soll ihnen zukünftig das Recht eingeräumt werden, vor festgelegten Eingriffen eine Zweitmeinung durch einen anderen Arzt einholen zu können. weiterlesen

Mit Früherkennung und Prävention können Zähne lange karies- und füllungsfrei bleiben

Montag, 13. April 2015

Trotz großer Erfolge beim Rückgang von Karies bleibt Karies eine Volkserkrankung und ist ein wesentlicher Behandlungsanlass in der Zahnarztpraxis, verdeutlicht die Bundeszahnärztekammer (BZÄK). Präventionsstrategien bedürfen daher der Kontinuität über das gesamte Leben. weiterlesen

Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen eines in die Kieferhöhle abgewanderten Implantats

Sonntag, 12. April 2015

Ein Bad Säckinger Zahnarzt stand wegen zwei Fällen von Falschbehandlungen mit Implantaten vor Gericht. Beide Implantationen hatten bei den Patientinnen zu aufwendigen nach- und Folgebehandlungen geführt. Im Hinblick auf die erste Klage vor der Zivilkammer des Landgerichts Waldshut hatte eine 64-jährige Patientin in erstr Instanz Recht bekommen. Der beklagte Zahnarzt wurde im Oktober 2013 vor der Zivilkammer zur Zahlung des Schmerzensgeldes verurteilt. Er erhob gegen das Urteil Einspruch, weshalb erneut vor Gericht verhandelt wurde. weiterlesen

Contergan-Schäden nicht im Ausnahmekatalog der Krankenkassen: keine Kostenübernahme für Zahnimplantate

Freitag, 10. April 2015

Ein Mann aus einer Stadt in NRW mit Conterganschädigung beantragte bei seiner gesetzlichen Krankenkasse die Kostenübernahme für zwei Implantate. Als Opfer des Anfang der Sechziger Jahre bekannt gewordenen Contergan-Skandals, bei dem das rezeptfreie Beruhigungs- und Schlafmittel Contergan mit dem Wirkstoff Thalidomid Föten von schwangeren Frauen schädigte, bestanden bei dem Kläger Missbildungen an beiden Händen. Aufgrund einer später aufgetretenen Kopfverletzung war der Mann zusätzlich in der Geschicklichkeit der  Hände eingeschränkt. weiterlesen

Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    bei Beantragung eines Zuschusses für Zahnersatz (Heil- und Kostenplan) bei der gesetzlichen Krankenkassen dieser immer den gleichen Betrag ausmacht, egal ob Sie sich für ein Implantat, eine Brücke oder einen herausnehmbaren Zahnersatz entscheiden? Das ist dann der sogenannte Festzuschuss. Dieser lässt sich allerdings durch regelmässige Zahnarztbesuche in den letzten 5 Jahren (um 20%) bzw. 10 Jahren (um 30%) steigern.

    Mehr zum Thema Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkassen.